smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> PLM/ERP/MES> MES>

Manufacturing Execution Systems - Industrie Informatik auf Wachstumskurs

MES in der KabelverarbeitungKabelsatzfertigung steuern und optimieren

MES in der Kabelverarbeitung: Kabelsatzfertigung steuern und optimieren

Komax Wire, Schweizer Spezialist für Lösungen zur Kabelverarbeitung, und der MES-Hersteller iTAC Software haben ein gemeinsam entwickeltes Manufacturing Execution System (MES) vorgestellt, das speziell auf die kabelverarbeitende Industrie ausgerichtet ist.

…mehr

Manufacturing Execution SystemsIndustrie Informatik auf Wachstumskurs

Der MES-Anbieter Industrie Informatik hat das vergangene Geschäftsjahr mit einer 15-prozentigen Umsatzsteigerung auf knapp sieben Millionen Euro abgeschlossen und damit das vorjährige Ergebnis als Bestes in der fast 25-Jährigen Firmengeschichte nochmal übertroffen.

sep
sep
sep
sep

Mit über 400 Installationen im europäischen, asiatischen und amerikanischen Raum ist Industrie Informatik einer der führenden Anbieter von fertigungsoptimierenden MES-Software-Lösungen. Größter Wachstumsmarkt für das Linzer Unternehmen ist Deutschland, denn die Programme der Bundesregierung zur Förderung von Industrie 4.0-Projekten greifen und haben dazu geführt, dass deutsche Industriebetriebe auf Themen wie die vernetzte Produktion und Losgröße 1 bereits stark sensibilisiert sind.

Industrie 4.0 öffnet MES-Anbietern wie Industrie Informatik generell die Türen. Anstatt der Controlling-Sicht, die in der Vergangenheit ausschlaggebend für MES-Investitionen war, steht heute der Vernetzungsaspekt des Maschinenparks mit dem ERP-System und der daraus resultierende rasche Informationsfluss zu allen am Fertigungsprozess beteiligten Personen im Vordergrund. -sg-

Anzeige

Industrie Informatik, Riegel, Tel. 07642/92409-0, www.industrieinformatik.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lean MES

MES-SoftwareErster Schritt zu Industrie 4.0

Lean MES ist ein Konzept für Fertigungsmanagementsysteme im Mittelstand, das die Komplexität einer digitalen Produktionswelt reduziert und Mittelständlern den individuellen Weg in die vernetzte Zukunft ebnet.

…mehr
Cebit 2015

Cebit: H5 ERP-ForumBraucht die Industrie 4.0 noch MES-Systeme?

Eine spannende Diskussion könnte dieses Thema für die Cebit bergen: Experten sprechen am ersten Messetag in Halle 5 über das Spannungsfeld von Spezial- und Generallösungen im Zeitalter von Industrie 4.0.

…mehr
MES: Erhöhte Transparenz in der Fertigung dank MES

MESErhöhte Transparenz in der Fertigung dank MES

Worthington Cylinders GmbH, Kienberg (A), setzt seit über 80 Jahren weltweit Standards bei der Produktion von nahtlosen Stahlflaschen. Für die Umstellung der bislang manuell geführten Plantafel auf ein integriertes Feinplanungssystem entschied man sich für die MES-Lösung cronetwork von Industrie Informatik.

…mehr
MES: Mit MES den  Überblick behalten

MESMit MES den Überblick behalten

Eine hohe Produktionsausleistung bei gleichzeitigem Termindruck: Um den Überblick zu behalten, hat sich ein norddeutsches Unternehmen, das auf die Konfektion von Planen und Folien spezialisiert ist, für ein Manufacturing Execution Systems (MES) mit enger Integration zum eingesetzten ERP-System entschieden.

…mehr

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

BI-Tool cronetwork PIDO

MES-SoftwareBI-Lösung unterstützt KVP

Mit dem cronetwork-Release 17 präsentiert Industrie Informatik zwei neue Module für Business Intelligence (BI) und Energiemanagement sowie die Umsetzung des OPC-UA-Standards für die plattformunabhängige Maschinenkommunikation.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker