smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> Mechanik-CAD> Wie geht es weiter mit Autodesks DWG-Format?

CAD-TechnologieWie geht es weiter mit Autodesks DWG-Format?

Wie geht es weiter mit Autodesks DWG-Format?

sep
sep
sep
sep
CAD-Technologie: Wie geht es weiter mit Autodesks DWG-Format?

Die Datei-Endung ‚.dwg‘ verbinden CAD-Anwender automatisch mit den CAD-Produkten von Autodesk. Der amerikanische Softwarehersteller versucht weiterhin, sich beim US-Patentamt das Kürzel als Marke zu sichern – bislang ohne Erfolg. Aufgrund der verbreiteten Nutzung des DWG-Formats sind zahlreiche Wettbewerber daran interessiert, ebenfalls DWG-Dateien lesen und schreiben zu können – was aber eine vollständige Offenlegung des Formats voraussetzt. Daran ist allerdings Autodesk bislang nicht interessiert. Den Stand der Dinge kommentiert hier Olaf Kassner, Gründer und Geschäftsführer der Malz++Kassner GmbH in Braunschweig. Das Unternehmen ist auch Mitglied der Open Design Alliance (ODA, http://www.opendesign.com), die über die Entwicklungsplattform Teigha das DWG-Format allgemein nutzbar machen will.

Die Redaktion des CAD-CAM REPORTs bat zudem die Autodesk GmbH in München um eine Stellungnahme. Zum jetzigen Zeitpunkt wollte das Unternehmen sich aber nicht zu diesem Thema äußern.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Messe: Der Codex of PLM Openness – eine Chance für Offenheit

MesseDer Codex of PLM Openness – eine Chance für Offenheit

Einmal erstellte Daten sollte man durchgängig im gesamten Produktlebenszyklus verwenden können, fordert eine Initiative des ProSTEP iViP Vereins. Da es dazu bislang keine Standards oder Richtlinien gibt, will der Codex of PLM Openness (CPO) Abhilfe schaffen.…mehr
Daten und Prozesse: Für ein gutes  Zusammenspiel

Daten und ProzesseFür ein gutes Zusammenspiel

Microsoft Office nutzt für seine Software-Anwendungen das Standarddatenformat Ecma 376 (Office Open XML), welches seit Dezember 2006 als internationaler Standard anerkannt ist. Seit April 2008 ist Office Open XML auch internationaler ISO-Standard 29500.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CAD-Systeme: Coffee meets CAD

CAD-SystemeCoffee meets CAD

Espresso Macchiato, Doppio oder Caffè Americano: Kaffeemaschinen von Thermoplan brühen – nicht nur bei Starbucks – auch ausgefallene Kundenwünsche auf Knopfdruck frisch auf. Das im schweizerischen Weggis ansässige Unternehmen setzt bei der Entwicklung seiner Vollautomaten bereits seit dem Jahr 2000 auf das CAD-System Solid Edge von Siemens PLM. 

…mehr
App „Werkzeuginformationen“

Informationen per AppNeue App liefert umfassende Werkzeuginformationen digital

Mit der neuen App „Werkzeuginformationen“ bietet der Softwarehersteller EVO Informationssysteme dem Werker an der Maschine den vollen Zugriff auf alle verfügbaren werkzeugspezifischen Informationen und Daten.

…mehr
virtuelle Fabrikplanung

3D VermessungMeterstab und Maßband waren gestern

Bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH wird die Zukunft der 3D Vermessung Realität. Sämtliche für die Fabrikplanung relevanten Vermessungen werden jetzt mit dem Faro 3D Laserscanner durchgeführt.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker