smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> Mechanik-CAD>

CAD-Technologie - Daimler: 6.200 Anwender auf NX

CAD-TechnologieDaimler: 6.200 Anwender auf NX

Der Automobilhersteller Daimler hat bekannt gegeben, dass die große, unternehmensweite Migration hin zur NX Software von Siemens abgeschlossen ist. Seit dem Beginn der Migration 2012 wurden mehr als 6.200 Anwender auf der Software für Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE) geschult. NX hat bei dem Hersteller und vieler seiner Zulieferer Catia V5 von Dassault ersetzt.

sep
sep
sep
sep
CAD-Software

Ein wichtiger Grund für den Wechsel des CAD-Systems war der Wunsch nach einer möglichst nahtlosen Integration zwischen CAD- und PDM/PLM-System. Über die Jahre hinweg hatte der Fahrzeughersteller eine Catia V5-Integration mit dem PDM-System Smaragd mit einer speziellen Schnittstelle (Catia Metaphase Interface) im Einsatz. Smaragd basiert auf Teamcenter beziehungsweise Metaphase, der Vorgängerlösung von SDRC. Mit der Ankündigung der V6-Technologie von Dassault sowie einer neuen Catia-Version stellte sich für Daimler die Frage, welche PLM-Konstellation in Zukunft in der Produktentwicklung eingesetzt werden soll. „Die Verbesserung der Effizienz und Zukunftsfähigkeit waren die wichtigsten Entscheidungskriterien die seit vielen Jahren genutzte Konstruktions-Software Catia V5 durch Siemens NX abzulösen - und die bei Daimler bereits eingesetzte Produktdatenmanagement-Software in enger Kopplung mit dem CAD-System abzusichern, was die informationstechnische Grundlage sämtlicher Entwicklungs- und Produktplanungsprozesse im Unternehmen bildet“, teilt der Hersteller mit.

Anzeige

Seit 2012 wurden unternehmensweit mehr als 6.200 Anwender geschult. Für die Schulungen wurden 33 rollenbasierte Trainingsmodule in den Sprachen Deutsch und Englisch, besondere Kurse auch in Japanisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch bereitgestellt. In Spitzenzeiten haben mehr als 300 Mitarbeiter bei der Research und Development Außenstelle in Bangalore/Indien an der Migration der Daten von Catia V5 nach NX gearbeitet. Insgesamt wurden über 235.000 CAD-Objekte auf die neue Software umgestellt. Daimler hatte sich schon vor Jahren für die Nutzung des CAD-Formates JT entschieden, was die Migration begünstigt hat.

Alle relevanten Lieferanten nutzen entweder bereits Siemens NX oder haben als Konsequenz der Software-Umstellung bei Daimler auf Siemens NX umgestellt. Intensive Information und Kommunikation zu allen entsprechenden Lieferanten haben diesen wichtigen Punkt in der Zulieferkette abgesichert. -sg-

Daimler, Stuttgart, Tel. 0711/17-0, www.daimler.com
Siemens PLM Software, Köln, Tel. 0221/20802-0, www.siemens.com/plm

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CAD-Systeme: Coffee meets CAD

CAD-SystemeCoffee meets CAD

Espresso Macchiato, Doppio oder Caffè Americano: Kaffeemaschinen von Thermoplan brühen – nicht nur bei Starbucks – auch ausgefallene Kundenwünsche auf Knopfdruck frisch auf. Das im schweizerischen Weggis ansässige Unternehmen setzt bei der Entwicklung seiner Vollautomaten bereits seit dem Jahr 2000 auf das CAD-System Solid Edge von Siemens PLM. 

…mehr
App „Werkzeuginformationen“

Informationen per AppNeue App liefert umfassende Werkzeuginformationen digital

Mit der neuen App „Werkzeuginformationen“ bietet der Softwarehersteller EVO Informationssysteme dem Werker an der Maschine den vollen Zugriff auf alle verfügbaren werkzeugspezifischen Informationen und Daten.

…mehr
virtuelle Fabrikplanung

3D VermessungMeterstab und Maßband waren gestern

Bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH wird die Zukunft der 3D Vermessung Realität. Sämtliche für die Fabrikplanung relevanten Vermessungen werden jetzt mit dem Faro 3D Laserscanner durchgeführt.

…mehr
3D-Planungstool: Ironcad für iPad

3D-PlanungstoolIroncad für iPad

Mit Ironcad Compose Mobile for iOS ist die Version 2016 des 3D-Drag-&-Drop-Planungssystems nun kostenlos auf dem iPad verfügbar.

…mehr
Sheetmetal Webshop

CAD-TechnologieNeuer Vertriebskanal für Blechdienstleister

Bücher kaufen, Schuhe bestellen, Hotels online buchen: Seit langem eine Selbstverständlichkeit in der vernetzten Welt von heute. Laserzuschnitte von Blechteilen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr kalkulieren und ordern?

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker