smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> Elektro-CAD> Workshop Elektro- technik-CAD 2008

Neues/InteressantesWorkshop Elektro- technik-CAD 2008

Im November 2008 fand die jährliche Veranstaltung der Workshop-Serie Elektrotechnik-CAD an der Universität Stuttgart unter der Leitung von Prof. Roller vom Institut für Rechnergestützte Ingenieursysteme statt. Das Thema »Elektrotechnik CAD« wird bereits seit dem Jahr 2001 in dieser regelmäßig stattfindenden Workshop-Reihe bearbeitet. Bei diesen Fachveranstaltungen kommen jeweils Systementwickler, Forscher und Anwender zusammen und diskutieren anhand von Vorträgen neue Herausforderungen, Technologien und Anforderungen aus der Praxis.

sep
sep
sep
sep

Der Workshop Elektrotechnik-CAD 2008 stand unter dem Motto »Technologiezukunft, Anwenderanforderungen und Entwicklungsansätze«. Objektorientierte Systeme sind in der Praxis inzwischen vielerorts eingeführt und die ersten Erfahrungen liegen vor. Bereits heute ist aber klar, dass in der Zukunft noch eine wesentlich weitergehende Unterstützung im Engineering erforderlich ist, um dem globalen Wettbewerbsdruck erfolgreich standhalten zu können.

Anzeige

Im Rahmen des Workshops wurden zahlreiche Vorträge in insgesamt vier Themenblöcken präsentiert, wobei im ersten Block zukünftige Herausforderungen diskutiert wurden. Der einführende Vortrag von Prof. Roller zum Thema »Herausforderungen im rechnergestützten Engineering« wurde gefolgt von einem Vortrag der CIM-Base GmbH über den »Methodenwechsel im Engineering mit Hindernissen im Mittelstand«. Der zweite Themenblock wurde von einem Projekt der Pforzheim Graduate School zum Thema »Belegungsberechnung für Energieführungsketten« angeführt, gefolgt von einer Präsentation zu neuen Aspekten des gitterlosen Verfahrens zur Generierung orthogonaler Verbindungen in Schaltplänen der GFaI e.V., mit einem Beitrag zur »Weiterentwicklung des Orthogonalen Routings für Schaltpläne«.

Eine Übersicht aktueller Forschungsarbeiten mit Anknüpfungspunkten zum Elektrotechnik-CAD wurde vom Institut für Rechnergestützte Ingenieursysteme gegeben und leitete über den Vortrag »Ein Werkzeug für optimales Produktdesign unter Verwendung von Ähnlichkeitsaspekten« in den letzten Themenblock ein. Den Abschluss der Vortragsreihe bildeten Präsentationen zur »Prozesskette Schaltschrankfertigung« der Firma Eplan Software&Service GmbH, sowie der Aucotec AG zum Thema »Integration von Engineering, Inbetriebnahme und Wartung«, was durch eine Live-Präsentation ergänzt wurde. -fr-

Institut für Rechnergestützte Ingenieursysteme sascha.opletal@informatik.uni-stuttgart.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CAD: Next Generation: HiCAD und HELiOS

CADNext Generation: HiCAD und HELiOS

40 Jahre Erfahrung fließen in die neuen Produktgenerationen von HiCAD und HELiOS 2017 der ISD. Die Verbesserung von Performance, Stabilität und Benutzerfreundlichkeit sind wichtige Themen, die bei der Weiterentwicklung berücksichtigt werden.

…mehr
CAD/CAM für Elektro-Motoren: Volle Elektrokraft voraus

CAD/CAM für Elektro-MotorenVolle Elektrokraft voraus

Solidworks lud zur Vorstellung seiner PLM-Produkte der Version 2017 zu einem interessanten Kunden ein: Torqueedo. Das Münchner Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer mariner E-Motoren und setzt die CAD/CAM-Lösung Solidworks für die Produktentwicklung ein.

…mehr
Elektro-CAD: CAE für Elektro- und Prozesstechnik

Elektro-CADCAE für Elektro- und Prozesstechnik

Mit den integrierten Softwarelösungen für die Mechanik- und Elektronikentwicklung bis hin zur Gebäudeautomation von MuM lassen sich von der Skizze bis zur Fertigung alle Produktdaten ohne Unterbrechung weiter geben und bearbeiten.

…mehr
Konfigurations-Konzept für die Schienenfahrzeugindustrie

Modulares EngineeringBahnprojekte bedarfsgerecht konfigurieren

Mit dem Advanced Typical Manager (ATM) der Software-Plattform Engineering Base hat Aucotec sein Konfigurations-Konzept für die Schienenfahrzeugindustrie vorgestellt. Durch Konfigurieren aus einem modularen Baukasten soll sich die Projektierung beschleunigen.

…mehr
Syngineer

EngineeringMechatronisches Engineering

Die Entwicklung von Maschinen im Zeitalter von Industrie 4.0 braucht eine integrierte Zusammenarbeit im Engineering. Mechanik, Elektrotechnik und Software müssen ineinander greifen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker