smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Artikelarchiv>

Schaeffler übernimmt Autinity Systems

Digitale TransformationSchaeffler übernimmt autinity systems

Die Schaeffler Gruppe setzt ihre digitale Agenda konsequent um. Ein Baustein hierfür ist der Erwerb des Unternehmens autinity Anfang Oktober 2017. Das in Chemnitz angesiedelte IT-Unternehmen ist spezialisiert auf digitale Maschinendatenerfassung und -auswertung.

sep
sep
sep
sep
Digitale Transformation: Schaeffler übernimmt autinity systems

Die Verfügbarkeit von Maschinendaten sowie deren echtzeitnahe Erfassung, Speicherung und Analyse ist maßgeblich für die Digitalisierung in der Produktion. Daher setzt Schaeffler in seiner Produktion auf technisch einfache und skalierbare Anbindungen von Maschinen und Anlagen an ein digitales Ökosystem. Verfügbare Analysetechnologien sollen zudem auf Produktionsdaten anwendbar gemacht werden.

Gerhard Baum, Chief Digital Officer, sagte: „Seit vielen Jahren nutzen wir bereits Softwarelösungen von autinity. Mit dem Kauf des Unternehmens stärken wir unsere Zusammenarbeit und beschleunigen die Weiterentwicklungen im Bereich der Maschinendatenerfassung und der Zustandsüberwachung. Beide Themen sind zentrale Basiselemente der digitalen Agenda bei Schaeffler und werden sowohl von internen als auch externen Kunden stark nachgefragt.“

Anzeige

Im Rahmen seiner Strategie „Mobilität für morgen“ hat Schaeffler die Digitalisierung als eine Zukunftschance für sich definiert. Der Aufbau von internen Strukturen, die Partnerschaft mit IBM, die Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (SHARE at FAU), die aktive Mitarbeit im Industrial Data Space gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut sowie der Kauf von Autinity sind wichtige Bausteine bei der Umsetzung der digitalen Agenda von Schaeffler. Derzeit gibt es bei Schaeffler 30 laufende Digitalisierungsprojekte. Bereits im nächsten Jahr sollen es schon doppelt so viele sein.

Der Erwerb von autinity ist Teil der verabschiedeten M&A-Strategie der Schaeffler Gruppe. Diese sieht zur Unterstützung der Strategie „Mobilität für morgen“ technologische Ergänzungen in sieben strategischen Suchfeldern für Industrie und Automotive vor.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Sensorik: Kooperation im E-Bike-Bereich

SensorikKooperation im E-Bike-Bereich

Schaeffler hat NCTE als Technologiepartner für Drehmomentsensorik ausgewählt und wird das gemeinsame Sensorlager-Produktportfolio der beiden Firmen im Fahrrad- und E-Bike-Markt exklusiv anbieten.

…mehr
Digitale Transformation: Innovation Hub für Zulieferer-Industrie

Digitale TransformationInnovation Hub für Zulieferer-Industrie

Vertreter des Unternehmens Schaeffler und des Gründer-Campus Factory Berlin unterzeichneten eine Partnerschaft für ein sogenanntes „Innovation Hub“. Dieses soll dem Automobil- und Industriezulieferer ein professionelles Umfeld und optimale Ressourcen für seine Digitalisierungs- und Innovationsinitiativen bieten.

…mehr
CES Digital Visions: Schaeffler macht mobil für die Zukunft

CES Digital VisionsSchaeffler macht mobil für die Zukunft

Auf der International Consumer Electronics Show 2017 zeigt Schaeffler, wie Visionen von automatisiertem Fahren, Elektrifizierung und Vernetzung in die Realität gebracht werden.

…mehr

Kontakt zur Redaktion

WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Redaktion smart engineering
Julius-Reiber-Straße 15
64293 Darmstadt

Tel.: +49 6151 3096-1321
Fax: +49 6151 3096-4321

E-Mail: info@weka-businessmedien.de

Pressemitteilungen

Senden Sie uns Ihre Pressemitteilungen und Personalmeldungen zu, damit wir Ihr Unternehmen redaktionell berücksichtigen können und jederzeit auf dem neuesten Stand sind. Senden Sie uns Ihre Informationen einfach per E-Mail.

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

Anzeige
Anzeige