smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Cybersecurity>

Krypto-Währungen im Visier

CybersecurityNetwork Detective für IT-Sicherheit

Cybersecurity: Network Detective für IT-Sicherheit

Immer häufiger werden Sicherheitslücken in der IT-Infrastruktur von Unternehmen zum Einfallstor für ungebetene Eindringlinge. Um Unternehmen den einfachen Weg einer Analyse ihrer Systeme zu ermöglichen, hat die Netzlink Informationstechnik GmbH das Security Assessment ins Portfolio aufgenommen.

…mehr

CybersecurityCyber-Kriminelle nehmen Krypto-Währungen ins Visier

Der neue McAfee Labs Threats Report für März 2018 untersuchte den Anstieg neuer Malware, Ransomware und weiteren Bedrohungen, die im vierten Quartal 2017 auftraten. So verzeichneten die McAfee Labs einen Durchschnittswert von 478 neuen Bedrohungen pro Minute und einen Anstieg von dateiloser Malware.

sep
sep
sep
sep

Der Gesundheitssektor verzeichnete im gesamten Jahr 2017 einen Anstieg von 211 Prozent an öffentlich gemachten Sicherheitsvorfällen. Der Anstieg des Bitcoin-Wertes in Q4 veranlasste Hacker außerdem zu verschiedenen Methoden des Krypto-Hijacking, darunter die Verwendung bösartiger Android-Apps.

„Das vierte Quartal war geprägt von der raschen Übernahme neuerer Tools und Angriffsmethoden - dateilose Malware, Krypto-Mining und Steganographie. Selbst bewährte Taktiken wie Ransomware wurden weiterentwickelt, um Verteidiger von den Angriffen abzulenken", sagte Raj Samani, Chief Scientist bei McAfee. „Zusammenarbeit und ein besserer Informationsaustausch zur Verbesserung der Cyber-Abwehr sind nach wie vor von entscheidender Bedeutung für die Verteidiger beim Kampf gegen asymmetrische Cyber-Angriffe.“

Bedrohungsaktivitäten im vierten Quartal
• Dateilose Malware: Die neue PowerShell-Malware verdreifachte sich mit einem Wachstum von 267 Prozent.
• Sicherheitsvorfälle: Es wurden 222 Vorfälle im vierten Quartal bekanntgegeben, was einem Rückgang von 15 Prozent gegenüber dem dritten Quartal entspricht.
• Vertikale Ziele: Im öffentlichen Sektor sanken die Vorfälle 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent. Der Bildungssektor verzeichnete hingegen einen Anstieg um 125 Prozent. Im Finanzsektor sank die Anzahl der Vorfälle um 29 Prozent im vierten Quartal, stieg im gesamten Jahr jedoch um 16 Prozent.
• Ransomware: Die Gesamtzahl der Ransomware-Samples stieg im letzten Quartal um 16 Prozent auf 14,8 Millionen Samples. Im ganzen Jahr betrug das Wachstum 59 Prozent.
• Malware: Die Anzahl neuer Malware-Samples stieg vom dritten zum vierten Quartal um 32 Prozent und im gesamten Jahr um 10 Prozent.
• Mobile Malware: Die Anzahl neuer mobiler Malware sank um 35 Prozent im Vergleich zu Q3. Im gesamten Jahr 2017 stieg die Anzahl mobiler Malware allerdings um 55 Prozent.
• Mac-Malware: In Q4 stieg die Anzahl neuer Mac OS-Malware um 24 Prozent, während es im gesamten Jahr 2017 eine Steigerung um 58 Prozent gab.
• Spam-Kampagnen: 97% des Spam-Botnet-Traffics stammten im vierten Quartal von Necurs und Gamut. Necurs verschickte sowohl "Lonely Girl"-Spam, Pump-and-Dump-Stock-Spam und Locky-Ransomware-Downloader. Gamut hingegen verschickt Phishing-Mails mit Job-Angeboten und so genannte „Money-Mule“-Rekrutierungs-E-Mails, die zur Geldwäsche eingesetzt werden.

Anzeige

Neue Geschäftsmodelle und alte Ziele
Der Report untersuchte den Anstieg neuer diversifizierter Einkommensquellen für Cyber-Kriminelle. Die Popularität der Krypto-Währung Bitcoin sorgte beispielsweise dafür, dass sich manche Hacker von bewährten Methoden wie Ransomware abwandten und sich stattdessen auf den Diebstahl von Krypto-Geldbörsen der Währungen Bitcoin und Monero konzentrierten. McAfee-Forscher entdeckten Android-Apps, die ausschließlich zum Zwecke des Krypto-Minings entwickelt wurden, und beobachteten Diskussionen in Untergrundforen, die Litecoin als sichereres Modell als Bitcoin vorschlugen, da hier das Entdeckungsrisiko geringer war. Besonders auffällig ist nach wie vor die drastische Zunahme an Vorfällen im Gesundheitswesen.

So stieg die Anzahl der Sicherheitsverletzungen in Gesundheitseinrichtungen um ganze 211 Prozent im Verlauf des Jahres. Viele dieser Vorfälle sind auf organisatorische Versäumnisse bei der Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen, als auch bei der Behebung bekannter Schwachstellen in medizinischer Software zurückzuführen.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

McAfee Labs: Austausch von Bedrohungsintelligenz

McAfee LabsAustausch von Bedrohungsintelligenz

McAfee stellt im aktuellen McAfee Labs Threats Report Herausforderungen vor, die beim Austausch von Bedrohungsintelligenz auftreten. Außerdem untersucht der Bericht die Architektur und Arbeitsweise von Mirai-Botnetzen, wertet industrieübergreifend dokumentierte Angriffe aus und zeigt Wachstumstrends von Malware, Ransomware, mobiler Malware und anderen Bedrohungen aus dem letzten Quartal (Q4) von 2016 auf.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CybersecurityNeue Bot-Management-Lösung

Limelight Networks, Inc., ein weltweit führender Anbieter von Content Delivery, hat die Einführung einer neuen Advanced Bot Manager Option für seine Limelight Web-Application-Firewall-Lösung (WAF) bekanntgegeben, die digitalen Content vor Cyberattacken schützt.

…mehr
Cybersecurity: VDE: Industrie muss vernetzte Produktion besser schützen

CybersecurityVDE: Industrie muss vernetzte Produktion besser schützen

In der Industrie 4.0 schaffen vernetzte Sensoren, Aktoren, Maschinen und Anlagen neue Angriffsflächen für Cyber-Kriminelle. Die größten Gefahren sind Infektionen mit Schadsoftware, Erpressung mittels Trojanern oder Ransomware, Einbrüche über Fernwartungszugänge und nicht zuletzt menschliches Fehlverhalten.

…mehr
Cybersecurity: Betriebsprozesse intelligent schützen

CybersecurityBetriebsprozesse intelligent schützen

Die Cybersicherheit industrieller Anlagen ist darauf eingestellt, dass mögliche Angriffe den technologischen Prozess unterbrechen können. Dies ist mit katastrophalen Folgen verbunden, die nicht nur finanzieller Natur sein müssen. Ein wirksamer Schutz solcher Einrichtungen erfordert daher eine ständige Überwachung sowohl der Informationssysteme als auch der Betriebsprozesse. 

…mehr

DSGVO90 % der Betriebe in Deutschland im Rückstand

Mit dem 25. Mai 2018 greift innerhalb der Europäischen Union ein vereinheitlichter Datenschutz-Standard: Die neue DSGVO wirkt zum genannten Stichtag verbindlich. Betroffen sind alle Unternehmen, die entweder ihren Sitz innerhalb der EU haben oder mit den personenbezogenen Daten von EU-Bürgern hantieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Um bei den internen Produktionsprozessen die höchste Qualität und eine optimale Lieferkette sicherzustellen, verlässt sich der Leichtmetallspezialist Heggemann auf BDE und Feinplanung von PROXIA. Die MES-Produkte liefern exakte Stammdaten als Planungsgrundlage und zur Nachkalkulation sowie eine hochintegrierte Fertigungs-Feinplanung für eine schlanke und flexible Produktion.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mehr Wirtschaftlichkeit und Wachstum – Die Schneto AG, der Spezialist für Präzisionsdrehteile erschließt mit Vernetzung und Digitalisierung von ERP und Produktion mit dem COSCOM FactoryDIRECTOR neue Produktivitätspotenziale: Rund 30% Steigerung der Rüstgeschwindigkeit und Ausschussteilquote nahe Null.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker