smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> CAM>

Tebis - Technologietage im Zeichen von 4.0

FertigungstechnikVolles Haus bei Tebis

Unter dem Motto „Technologietage im Zeichen von 4.0“ veranstaltete der CAD/CAM-Spezialist Tebis sein Kundentreffen Ende Juni. Der Zuspruch war erstaunlich: Rund 600 Teilnehmer an zwei Tagen belegten, dass der Software-Hersteller die richtigen Themen und Redner auf der Agenda hatte.

sep
sep
sep
sep
Fertigungstechnik: Volles Haus bei Tebis

Im Mittelpunkt standen die CAD- und CAM-Lösungen des Herstellers sowie die Möglichkeiten der Fertigungsoptimierung im Rahmen von Industrie 4.0. Nicht nur in Vorträgen, sondern auch Praxisszenarien zeigten Experten den Nutzen und die Chancen von Industrie 4.0 für den Werkzeug- und Formenbau auf: Diese bestehen unter anderem in der Vernetzung hausinterner Systeme und Technologien sowie in der industriellen Fertigung mit intelligenten Bauteilen. Durch das Hinterlegen von Informationen und Daten zur Fertigungsumgebung und Fertigungsprozessen in der Software Proleis 4.0 Tebis-Partners ID GmbH werden Bauteile „intelligent“ und „wissen“ wie sie hergestellt werden. Gleichzeitig kennt die Software sämtliche Planungsdaten und Kapazitäten, so dass in der Verknüpfung von Tebis und Proleis eine hochflexible, komplett digital gesteuerte Produktion mit transparentem Informationsfluss entsteht – alles Kennzeichen von Industrie 4.0.

Anzeige

Industrie 4.0 bei BMW

Wie Industrie 4.0 bereits in der Praxis funktioniert, zeigte der Vortrag von Josef-Peter Gallenberger, Leiter Werkzeugbau München und Dingolfing BMW Group. Im Werkzeugbau der BMW Group – also einer klassischen Einzelteil-Fertigung – sind „intelligente Bauteile“ als Basis einer automatisierten Industrie-4.0-Fertigung keine Vision mehr, sondern bereits gelebter Alltag. Durch diesen Prozess, der aus Software-Komponenten von Tebis und ID Proleis aufgebaut wurde, werden hochautomatisiert an einer Fertigungszelle mittlerweile 10.000 Kleinteile, wie Schnittmesser und Abkantbacken, pro Jahr hergestellt.

Der Bezug zu Industrie 4.0: Im Laufe des Prozesses reichert sich das digitale Modell des Bauteils mit immer mehr Informationen zu seiner eigenen Fertigung an. Das reale Bauteil wird per Barcode-Aufdruck gekennzeichnet und online mit dem virtuellen Bauteil synchronisiert. Es verfügt damit über sämtliche Informationen aus der digitalen Planung und NC-Herstellung. Per Barcodescanner sind diese jederzeit abrufbar in der realen Fertigungswelt – für Menschen genauso wie für die miteinander vernetzten Systemen und Maschinen.

Prozesse verstehen

Sehr anschaulich dargestellt wurden Fertigungsprozesse in einem eigens eingerichteten Showroom. Dort konnte man dem Prozessdurchlauf einer Fertigung folgen. Vom Dateneingang über Bauteilaufbereitung und Programmierung bis hin zum Rüsten, Werkzeugzusammenbau und zur Bearbeitung auf der Maschine waren Prozessstationen aufgebaut. Eine weitere Station zeigte zudem das Werkzeug- und Palettenhandling per Roboter. Diese demonstrierte, wie sich beispielsweise mit Robotersystemen der Zerspanungsprozess mit dem Handlings- oder einem Qualitätssicherungsprozess kombinieren lässt.

Stefan Graf

Tebis, Planegg/Martinsried, Tel. 089/81803-0, http://www.tebis.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Fertigungsprozesse

CAD/CAM-SystemeHöchste Qualität für Produktionsprozesse

Die Maschinenbaufirma AFS fertigt Anlagen zur Oberflächenbehandlung beispielsweise von Verpackungen. Die Anforderungen an Verpackungen sind enorm hoch: Sie müssen haltbar sein, Frische garantieren und ansprechende Farben und Designs besitzen.

…mehr
Hausmesse

FertigungstechnikTebis: Technologietage im Zeichen von 4.0

Die CAD/CAM-Experten von Tebis laden am 16. und 17. Juni 2016 zu ihrer Hausmesse an den Firmensitz in Martinsried bei München. Top aktuelle Themen rund um Industrie 4.0 sowie CAD- und CAM-Lösungen für den Werkzeug-, Formen- und Modellbau erwarten die Teilnehmer.

…mehr
Erodierzentrum

CAM/CNC-TechnologieGut in Form gebracht

Der mittelständische Kunststoffverarbeiter HBW-Gubesch designt, entwickelt und produziert Teile und Baugruppen, unter anderem für Kunden aus der Automobilbranche oder Unterhaltungselektronik.

…mehr
CAD-CAM-Software

CAD-CAM-SoftwareDie Prozesskette optimiert

Bei der neuen Version 4.0 seiner CAD/CAM-Software hat Tebis vor allem Wert auf einfache Bedienbarkeit und Prozesseffizienz gelegt. Anwender sollen so schneller zum gewünschten Ergebnis gelangen.

…mehr
NC-Programmierung

CAD/CAM-SoftwareArbeitsprozesse deutlich verbessern

Tebis präsentiert auf der Messe Moulding Expo (Halle 4-B/43 und Halle 6-C/37) die Version 4.0 seiner CAD/CAM-Software.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker