smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> CAM>

CAD-Software - Datacad mit Autodesk CAM-Lösungen

CAD-SoftwareDatacad mit Autodesk CAM-Lösungen

Die pfälzische Datacad GmbH hat eine Vertriebsvereinbarung mit Tech Data GmbH (www.techdata.de) zum Vertrieb integrierter CAM-Softwarelösungen geschlossen. Datacad wird Tech Data dabei unterstützen, die angebotenen Lösungen im europäischen Raum zu vertreiben und auch Service und Support übernehmen.

sep
sep
sep
sep
Autodesk CAM-Software

Im neuen Fokus steht Autodesk CAM-Software. Durch eine enge Verzahnung von CAD und CAM sollen durchgängige Lösungen von der Konstruktion bis zur Fertigung angeboten werden. Für die CAD-Systeme Solidworks und Inventor bietet Datacad seinen Kunden nun CAM-Lösungen, bei denen Anwender in ihrer vertrauten CAD-Umgebung arbeiten und somit von Anfang an produktiv sein können.

Mithilfe der Multi-Kern- und 64-Bit-Architektur können selbst große Modelle und komplexe Werkzeugwege verarbeitet werden. Autodesk CAM-Software soll laut Anbieter genügend Performance bieten, um die Zeit für 3D-Bearbeitungen von Stunden auf Minuten zu verkürzen oder Werkzeugwege für komplexe Bearbeitungen zu aktualisieren. Durch die volle Integration, einfache Bedienung und hohe Geschwindigkeit sei es möglich, Fertigteile mit höchster Qualität zu fertigen. -sg-

Anzeige

Datacad, Bad Kreuznach, Tel. 0671/836310, www.datacad.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Metav 2018: Metallbearbeitung am 3D-Drucker

Metav 2018Metallbearbeitung am 3D-Drucker

Auf der METAV in Düsseldorf haben die Besucher der encee CAD/CAM-Systeme GmbH in Halle 15 an Stand F37 die Gelegenheit, Metallbearbeitung in einer ganz neuen Form zu erleben: Dort wird der 3D-Druck von Metallstäben an einem Studio System des amerikanischen Start-ups Desktop Metal vorgeführt.

…mehr
Datenmanagement: Connected Shopfloor

DatenmanagementConnected Shopfloor

Auch im Shopfloor muss der Informationsprozess für eine gesicherte Kommunikation digitalisiert werden. Ziel ist eine durchgängige Transparenz aller Fertigungsdaten und die Sicherung der Produktqualität sowie des Fertigungs-Know-hows. Coscom hat dafür ein zentrales Datenbankmanagement-System entwickelt, das als zentrale „Datendrehscheibe“ entlang der gesamten CNC-Prozesskette zum Einsatz kommt.

…mehr
CAM: Einfacher und schneller

CAMEinfacher und schneller

Die DP Technology Corp. kündigt die Einführung der neuesten Version ihrer CAM-Software an: Esprit 2017. Dank optimierter Werkzeugwege, einer vereinfachten Bedienung und einer höheren Rechenleistung erlaubt die neue Version intelligentere, einfachere und schnellere Bearbeitungszyklen aufgrund einer 3-Achs-Schlichtbearbeitung.

…mehr
Tool-Management-System: Lückenloser Datenprozess für Werkzeuge

Tool-Management-SystemLückenloser Datenprozess für Werkzeuge

Das Tool-Management-System Tool Director VM von Coscom liefert nun auch Werkzeugdaten für Esprit CAD/CAM. Der Tool-Director VM und Factory Director VM sind die Basis für ein gutes Werkzeug- und Fertigungsdatenmanagement in der Fertigung. Diese Systeme ermöglichen eine bedarfsgerechte Digitalisierung im Shopfloor bis zur CNC-Werkzeugmaschine.

…mehr
CAM: High-Speed Performance

CAMHigh-Speed Performance

Als Komplettanbieter für den Werkzeug- und Formenbau weiß Knarr, wie wichtig es ist, der steigenden Nachfrage nach individuellen Einarbeitungen gerecht zu werden. Bei der Einzelteilfertigung dieser spezifischen Formplatten kommt der CAM-Programmierung eine Schlüsselstelle zu. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker