smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Branchen, Märkte, Ausbildung>

Product Lifecycle Management - Ein CAD-Oskar für Dreicad

Product Lifecycle ManagementEin CAD-Oskar für Dreicad

Das Ulmer Unternehmen Dreicad, wurde auf der Autodesk-Veranstaltung „One Team Conference“ in Las Vegas mit dem Award „Best New Partner“ und von Tech Data in Saalfelden/Österreich mit der Trophäe „Best Newcomer“ ausgezeichnet.

sep
sep
sep
sep
Tech Data Award „Best Newcomer“

Beide Awards werden für besondere Leistungen bei Kundenbetreuung, Fachkompetenz und Umsatzentwicklung verliehen. Für diese von Autodesk weltweit ausgeschriebene Auszeichnung mussten die Ulmer strenge Kriterien erfüllen: Unter anderem galt es ein beispielhaftes Projekt umzusetzen, welches anderen Partnern im Netzwerk vorgestellt werden kann. Darüber hinaus war eine hohe Steigerung der Umsatzentwicklung innerhalb des Geschäftsjahres für die Entscheidung relevant.

Dreicad arbeitet seit vielen Jahren mit Autodesk zusammen. Zunächst erstreckte sich die Zusammenarbeit mit Autodesk auf die Bereiche Implementierung und Schulung, zudem war Dreicad Partner im Developer Netzwerk. Seit 2014 sind die Ulmer autorisierter Autodesk-Fachhändler.

Wie engagiert das Unternehmen bei Kundenbetreuung, Lösungsorientierung und Vertrieb ist, untermauert eine zweite Auszeichnung: Auf der jährlichen Partnerveranstaltung „CAD on Snow“ im österreichischen Saalfelden wurde Dreicad von Tech Data als „Best Newcomer“ ausgezeichnet. Tech Data ist ein Broadline- und Digital-Distributor, unter anderem für die Autodesk-Produkte. Unterstützung erhalten die Partner bei der Geschäftsfeldentwicklung, dem Vertrieb, im Marketing, in den technischen Support, in der Logistik und bei der Finanzierung. Die Vertriebspartnerschaft startete in 2014. Dreicad überzeugte laut Jury mit Umsatzentwicklung, Businessplan-Umsetzung und der Spezialisierung im Bereich CAD-Produkte für Maschinen- und Anlagenbau sowie Fertigungsindustrie. -sg-

Anzeige

Dreicad, Ulm, Tel. 0731/379305-0, www.dreicad.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

virtuelle Fabrikplanung

3D VermessungMeterstab und Maßband waren gestern

Bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH wird die Zukunft der 3D Vermessung Realität. Sämtliche für die Fabrikplanung relevanten Vermessungen werden jetzt mit dem Faro 3D Laserscanner durchgeführt.

…mehr
Jubiläum: 30 Jahre Mensch und Maschine

Jubiläum30 Jahre Mensch und Maschine

Mensch und Maschine (MuM) feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Vor 30 Jahren gründete der damals 30jährige Diplom-Informatiker Adi Drotleff das Unternehmen mit dem Ziel, CAD-Lösungen auf dem PC günstig verfügbar zu machen. Heute zählt MuM als CAD/CAM- und PDM-Anbieter mehr als 700 Mitarbeitern an über 50 Standorten.

…mehr
News: Anwendertreffen: Autodesk Digital Prototyping Forum 2011

NewsAnwendertreffen: Autodesk Digital Prototyping Forum 2011

Am 22. November 2011 findet das fünfte Digital Prototyping Forum in Darmstadt statt.…mehr
News: Workshops: Digital Prototyping-/ Data Management Days

NewsWorkshops: Digital Prototyping-/ Data Management Days

Als Autodesk-Reseller führt Eplan Software & Service vom 18.05. bis zum 30.06. bis die Digital Prototyping Days durch - aktuell in Verbindung mit den Data Management Days.…mehr
CAD-CAM-Technologie: Digital-Prototyping-Konzept  erleichtert Anlagenprogrammierung

CAD-CAM-TechnologieDigital-Prototyping-Konzept erleichtert Anlagenprogrammierung

Auf Basis des Zusammenspiels der Autodesk-Lösungen Inventor und 3ds Max entwickelte der Roboterspezialist Igm eine Offline-Teaching-Lösung, mit der sich die Anlagen für die Lichtbogenschweißung am Bildschirm programmieren lassen.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker