smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Branchen, Märkte, Ausbildung>

Fachlektüre - Industrie 4.0: Ein praxisorientierter Ansatz

FachlektüreIndustrie 4.0: Ein praxisorientierter Ansatz

In der Industrie vollzieht sich ein Paradigmenwechsel, der mit dem Begriff „Industrie 4.0“ umschrieben wird. Es geht um die Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette über den gesamten Lebenszyklus von Produkten.

sep
sep
sep
sep
Fachlektüre: Industrie 4.0: Ein praxisorientierter Ansatz

Die Umsetzung erfolgt evolutionär und kann nur durch eine innovative Verzahnung von IKT, Automatisierungs- sowie Maschinen- und Anlagentechnik gelingen. Unternehmen aus den involvierten Branchen arbeiten an diesem komplexen Vorhaben und haben bereits erste zukunftsorientierte Projekte, die in Richtung Industrie 4.0 zeigen, umgesetzt.

Die Autoren, alle Experten auf ihrem Gebiet, geben dem interessierten Leser praxisnahes Fachwissen an die Hand. Sie befassen sich mit Basistechnologien und Kernsystemen von Industrie 4.0, erläutern die Nutzenpotenziale, aber auch die Herausforderungen sowohl für Unternehmen der produzierenden Industrie als auch für die Ausrüster. Sie setzen sich mit den Themen Sicherheit und Standardisierung auseinander und bringen in ihren Praxisbeispielen aus den unterschiedlichen Bereichen der produzierenden Unternehmen ihre Erfahrungen ein. Ein Beitrag behandelt aus juristischer Sicht das Thema Industrie 4.0 und beschäftigt sich unter anderem mit dem Datenschutz, mit Haftungsfragen und mit dem Vertragswesen. -sg-

Anzeige

KS-Energy-Verlag, Berlin, Tel. 030/82702142, http://www.kfconsult.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Sensoren: Griff in die Kiste

SensorenGriff in die Kiste

Mit Intellipick 3D folgt eine neue, mit verschiedenen Funktionalitäten erweiterte Sensor-Generation auf die Robot-Vision-Produktreihe Shapescan 3D. Die neue Produktfamilie soll für eine unterbrechungsfreie Versorgung der Produktionslinie sorgen.

…mehr
Metav 2018: ERP-System für die Metallindustrie

Metav 2018ERP-System für die Metallindustrie

Die abas GmbH & Co. KG nimmt erstmalig an der Metav 2018 in Düsseldorf teil und präsentiert ihr ERP-System für die Metallindustrie. 

…mehr
Studie: Deutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

StudieDeutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

Die Digitalisierung ist in aller Munde, doch wie weit ist diese in den Köpfen deutscher Unternehmen angekommen, um die notwendigen Paradigmenwechsel anzustoßen? Drei Viertel der Unternehmen treiben bereits die Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen voran. Dabei wachsen Organisationen, die digitale Innovationen einführen, schneller als Mitbewerber, die sich lediglich auf operative Exzellenz beschränken.

…mehr
Industrie 4.0: Einstieg erleichtern

Industrie 4.0Einstieg erleichtern

Das Unternehmen Jetter stellte seine Software- und Automatisierungslösungen auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vor, insbesondere seine Automatisierungsplattform. Das durchgängige Software-Konzept macht den Einstieg in Industrie 4.0 einfach.

…mehr
Digitale Transformation: Schritt für Schritt statt Big Bang

Digitale TransformationSchritt für Schritt statt Big Bang

Industrie 4.0 ist die Zukunft, die vernetzte Produktion Notwendigkeit für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Aber gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist diese Zukunft kaum greifbar, denn es fehlt ihnen für die Einführung von I4.0-Anwendungen an Geld und Personal.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker