smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Branchen, Märkte, Ausbildung>

Eplan Data Portal knackt 1-Million-Marke

Artikeldaten downloadenEplan Data Portal knackt 1-Million-Marke

Das Eplan Data Portal verzeichnet mit 1.000.000 Artikeldaten-Downloads im Juni 2016 einen neuen Rekord. Tendenz: steigend. Bislang liegt die Zahl der vertretenen Hersteller bei 147 – und auch sie steigt permanent.

sep
sep
sep
sep
Eplan Data Portal

Rund 1.000.000 Geräte- und Komponentendaten-Downloads in nur 31 Tagen. Das hätten selbst die Verantwortlichen von Eplan nicht erwartet, als sie vor acht Jahren das Eplan Data Portal ins Leben gerufen haben. Das Interesse von Anwendern, so heißt es, sei extrem groß – sparen sie doch kostbare Zeit, indem sie geprüfte, aktuelle Daten direkt ins Eplan Projekt per Drag & Drop integrieren. Aktuell sind über 620.000 Gerätedaten sowie über 1,2 Mio. Varianten per Konfiguration im Portal verfügbar. Auch der Trend zu Industrie 4.0-kompatiblen Produkten und Lösungen verstärkt das Interesse an diesen wertvollen Artikeldaten, die über den gesamten Produktentstehungsprozess genutzt werden können.

Stefan Domdey, Global Coordinator Eplan Data Portal, erklärt: „Wir sind begeistert, dass unser Portal weltweit so hervorragend angenommen wird, und dass die Zahl der Downloads ständig steigt. Das spornt uns an, noch weitere Hersteller und damit Komponentendaten zu integrieren.“ Weltweit gibt es intensive Gespräche mit Komponentenherstellern, um weitere noch nicht beteiligte Akteure im industriellen Umfeld ins Portal aufzunehmen. Bislang liegt die Zahl der vertretenen Hersteller bei 147 – und auch sie steigt permanent. Allein in 2016 konnte Lösungsanbieter Eplan bislang 33 neue Hersteller begrüßen – das entspricht 29 % Wachstum: Mit von der Partie sind weltweit bekannte Namen wie Belden Cable. Cisco, Hyundai Heavy Industryies, LSIS, TE Connectiviy, Wittenstein und Yokogawa. kf

Anzeige

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Telefon: 02173/39640, www.eplan.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

CAD-Daten von Gerätekomponenten

EngineeringEplan erweitert Datenportal

Sie sind bei Konstrukteuren beliebt und ein Zeitsparfaktor: Bibliotheken, in denen die CAD-Daten von Gerätekomponenten hinterlegt sind. Ein Betreiber, der Daten für die Elektrokonstruktion anbietet, ist Eplan.

…mehr
Unternehmensmeldung: Kuttig und Eplan im Verbund

UnternehmensmeldungKuttig und Eplan im Verbund

Durch die Übernahme der Kuttig Computeranwendungen GmbH im Juni 2013 hat die Friedhelm Loh Group, zu der auch Eplan gehört, ihre M-CAD und PLM-Kompetenz verstärkt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitsleben 4.0: Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Arbeitsleben 4.0Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Mitarbeiter haben heute andere Prioritäten als frühere Generationen vor ihnen. Schlagworte wie Agilität, Dynamik, Selbstverwirklichung und Work-Life-Balance haben eine viel größere Relevanz als vormals. Das war für die SPI GmbH aus Ahrensburg Ansporn am Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" teilzunehmen, das der IT-Systemberater nun abgeschlossen hat.

…mehr
Schunk gewinnt Hermes Award 2017

Hannover Messe 2017SCHUNK gewinnt HERMES AWARD

In diesem Jahr gewinnt die SCHUNK GmbH & Co. KG aus Lauffen den HERMES AWARD . Damit wurde der Greiferspezialist mit einem der international renommiertesten Industriepreise ausgezeichnet. Schunk ist ein inhabergeführtes deutsches Familienunternehmen und Global Player in einem.

…mehr
Digital Office auf der CeBIT 2017: CeBIT macht Schluss mit dem Papierkram

Digital Office auf der CeBIT 2017CeBIT macht Schluss mit dem Papierkram

Vom Urlaubsantrag über die Rechnungslegung bis hin zur sicheren Archivierung von E-Mails und wichtigen, unternehmensrelevanten Dokumenten: Die CeBIT 2017 zeigt, wie sich papiergetriebene Prozesse in die digitale Welt überführen lassen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker