smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Big Data/Smart Data>

GRAIT-System für Service im Industrie-4.0-Kontext

Predictive MaintenanceGRAIT-System für Service im Industrie-4.0-Kontext

Die neue, im deutschsprachigen Raum durch ANS angebotene Lösung für digitales Asset Management GRAIT bietet Service- und Wartungsdienstleistern zahlreiche Mehrwerte bei der Wartung und Predictive Maintenance im Kontext von Industrie 4.0. Mit mobiler Echtzeiterfassung ermöglicht sie das Erstellen digitaler Dienstleistungs- und Wartungsberichte der nächsten Generation.

sep
sep
sep
sep
Predictive Maintenance: GRAIT-System für Service im Industrie-4.0-Kontext

Traditionell werden Wartungseinsätze papierbasierend oder in unterschiedlichen Softwarelösungen dokumentiert, die nicht für mobile Endgeräte entwickelt wurden und isoliert voneinander sind. Informationen müssen manuell aus unterschiedlichen Systemen zusammengetragen werden, um Wochen- oder Monatsberichte zu erzeugen. Dieses Vorgehen ist verbunden mit erheblichem Aufwand und hohem Fehlerrisiko.

Um Wartungsprozesse zu vereinheitlichen und zu verschlanken, wurde das System als einheitliche Plattform für Service- und Wartungsdienstleister entwickelt. Verschiedene Systeme können daran über Schnittstellen angeschlossen werden, etwa eine Abrechnungssoftware. Auf diese Weise können Arbeitszeiten für bestimmte Wartungsaufgaben automatisch in die Abrechnung übertragen werden. Durch die Arbeit mit der organisationsweiten standardisierten Plattform reduziert sich der Zeitbedarf zur Durchführung von Dienstleistungen für Service- und Wartungsdienstleister erheblich. Diese können die Arbeiten in höherer Qualität, Genauigkeit und mit reduziertem Risiko erbringen. Durch kontinuierlichen Informationsaustausch und ortsunabhängigen Zugriff auf sämtliche wartungsbezogenen Daten über die Plattform erhöhen sich gleichzeitig die Flexibilität zur Fehlerbehebung und die Kundenzufriedenheit. 

Anzeige

Servicefachkräfte bedienen das System abteilungs- und rollenspezifisch über eine konfigurierbare mobile Applikation für standardisierbare Arbeitsaufträge, Checklisten, Berichte, Dashboards sowie automatisierte Prozesse. Durch die standardisierte Eingabe von Informationen verbessern sich die Auswertungsmöglichkeiten deutlich. Die Folge: Berichte und Dashboards werden aussagekräftiger. In der App erfassen die Servicekräfte sämtliche Informationen aus dem Feld und können Bilder, Sprachnachrichten, Risikobewertungen, Arbeitsaufträge usw. einbinden.

Integrierte Kommunikationsmittel sind E-Mail, Telefonie und SMS. Papierinspektionen gehören damit der Vergangenheit an; dank vollständiger Online/Offline Funktionalität unterliegt der Techniker keinerlei Einschränkungen durch mögliche Verbindungsausfälle.

Aus bereits realisierten Projekten erhielt ANS äußerst positives Feedback der Nutzer: Der Aufwand zur Erstellung von Reportings und zur Durchführung von Inspektionen konnte um ca. 65%, der Aufwand zur Beurteilung des Zustands eines Assets sowie zur Durchführung nicht notwendiger Inspektionen sogar um 75% reduziert werden; einem Anwenderunternehmen gelang es, innerhalb von drei Wochen 2.700 Assets auf einem 3.000.000m² großen Grundstück zu erfassen, inventarisieren und zu bewerten.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Störmeldeportal von Deleco

InstandhaltungslösungMobiles Störmeldeportal

Die IPS-Software Deleco 6.35 strukturiert und vereinfacht die Prozesse des Instandhaltungsmanagements. Teil des neuen Release, das im Juni 2016 erscheint, ist das webbasierte Störmeldeportal.

…mehr
PLM-Technologie: Virtuelle Post-its  dokumentieren Instandhaltung

PLM-TechnologieVirtuelle Post-its dokumentieren Instandhaltung

Wo immer viel mit 3D-Daten gearbeitet wird, haben Augmented-Reality-Applikationen eine besondere Relevanz. So kann etwa das Video einer Reparatur fester Bestandteil der Anlagendokumentation werden, wenn es virtuell an das betroffene Teil angehängt wird.
…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Technische Dokumentation: Automatisch, praktisch, gut

Technische DokumentationAutomatisch, praktisch, gut

Eine umfangreiche Technische Dokumentation für jede erdenkliche Maschinenvariante in wenigen Stunden fertigstellen: automatische Ausgabe der Informationen in perfektem, CI-konformem Layout, egal ob auf mobilem Endgerät oder als PDF… So ähnlich klingt die Idealvorstellung eines Technischen Redakteurs von seiner Arbeit. 

…mehr
Service-Management: REMA TIP TOP steuert globale Serviceprozesse mit IFS

Service-ManagementREMA TIP TOP steuert globale Serviceprozesse mit IFS

Die REMA TIP TOP AG, globaler Dienstleister und Produkthersteller im Bereich Förder- und Aufbereitungstechnik, Oberflächenschutz sowie in der Reifenreparatur, wird eine Service-Management-Lösung des weltweit agierenden Anbieters von Business Software IFS™ einführen.

…mehr
Ähnlichkeits-Analyse: Wissensvorsprung für Einkauf und Konstruktion

Ähnlichkeits-AnalyseWissensvorsprung für Einkauf und Konstruktion

Teilegruppen beinhalten oft unbemerkt Varianten, die sich hinsichtlich ihrer Spezifikationen nur marginal unterscheiden – jedoch unterschiedlich viel kosten. Bei der Identifikation dieser preislich inkonsistenten Gleichteile hilft die Preisanalyse-Software NLPP. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker