smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Artikelarchiv>

Sicherheit im industriellen 3D-Druck

Additive FertigungSicherheit im industriellen 3D-Druck

3YOURMIND hat eine Kooperation mit Identify3D geschlossen. Die Technologie-Suite von Identify3D wird künftig integraler Bestandteil der Enterprise Plattformen von 3YOURMIND sein. Damit bietet das Berliner Software-Unternehmen höchste Sicherheit bei allen Schritten der Additiven Fertigung (3D-Druck).

sep
sep
sep
sep
Additive Fertigung: Sicherheit im industriellen 3D-Druck

Identify3D hat seine Technologie-Suite seit 2014 entwickelt. Nachdem 2017 die Beta-Versionen erfolgreich den Praxistest bestanden haben, wurde Anfang des 2. Quartals 2018 die vollständige Produkt-Suite freigegeben. 3YOURMIND ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen weltweit, das die Sicherheitstools von Identify3D durchgehend in seinen 3D-Druck-Workflows integriert. Damit ermöglicht 3YOURMIND der Industrie neue Wege einer flexiblen und zugleich sicheren Fertigung mittels 3D-Druck.

Die Integration erfolgt in zwei Phasen:
Identify3D ProtectTM wird zu den Dateiüberprüfungs-, Bestell- und Verwaltungsabläufen innerhalb des Standard-AM-Workflows hinzugefügt. Das ergänzt die Sicherheit der Verschlüsselung (encryption-in-transit), die bereits Teil aller 3YOURMIND-Plattformen ist, indem eine Lösung zur Verschlüsselung (encryption-at-rest) hinzugefügt wird; damit wird der sichere Umgang mit den Daten während der Fertigung gewährleistet. 3D-Modelle werden wie bisher sicher auf die Plattformen von 3YOURMIND hochgeladen und nun als verschlüsselte digitale Versorgungseinheit (DSI) verarbeitet. Identify3D ProtectTM erstellt einen privaten DSI-Abschnitt mit vollständig verschlüsseltem geistigem Eigentum und einem öffentlichen DSI-Abschnitt, der die minimale erforderliche Datenmenge zur Verarbeitung über die 3YOURMIND-Plattformen enthält.

"Wir arbeiten eng mit 3YOURMIND zusammen, um Datenstandards zu entwickeln, mit der die Sicherheit des geistigen Eigentums der Plattformbenutzer gewährleistet und zugleich alle Vorteile der AM-Workflow-Digitalisierung erhalten bleiben. Die von uns entwickelten Verschlüsselungsprotokolle ermöglichen es den Unternehmen, noch besser mit internen und externen Lieferanten zusammenarbeiten. Unsere gemeinsam entwickelten Lösungen haben den Vorteil, dass die Additive Fertigung für jedes Unternehmen einfach und sicher zugleich möglich ist - auch für diejenigen, die in Hochsicherheitsumgebungen arbeiten." Stephan Thomas, Chief Strategy Officer, Identify3D.

Anzeige

In der zweiten Phase werden diese Dateien über die 3YOURMIND-Plattform zu den AM-Maschinen geleitet, die mit Identify3D EnforceTM ausgestattet sind. Branchenführer wie z.B. EOS, SLM und Renishaw sind schon heute in der Lage, eine Vielzahl verschlüsselter 3D-Druck-Parameter wie Menge, Zeitrahmen, Material oder Produktionsgröße zu verarbeiten; sogar Beschränkungen auf eine einzelne Maschine oder einen bestimmten Standort sind möglich. Die Technologie ist auch für CNC-Maschinen verfügbar, die mit der Siemens-Steuerung Sinumerik 840D sl ausgestattet sind.

Nutzer profitieren vom zentralisierten Zugriff auf 3D-Druckressourcen, der Druckbarkeitsüberprüfung und der sofortigen Preiskalkulation über die 3YOURMIND-Plattform. An dem Punkt, an dem die Bestellung bei einem ausgewählten Anbieter aufgegeben wird, der sich für erweiterte Sicherheit entschieden hat, wird die DSI-Datendatei auf Grundlage der Auftragsparameter sicher verarbeitet, um eine maschinenspezifische Fertigungsdatei mit Ablaufdatum und Mengenlimit zu erstellen. Der Nutzer hat dabei die volle Kontrolle darüber, wie viele der einzelnen Teile, in welchem Material und an welchem Standort gedruckt werden soll - zudem wird eine lückenlose Dokumentation aller Fertigungsschritte erstellt.

Sicheres 3D-Drucken mit externen Anbietern
Seit 2015 bietet 3YOURMIND seine Enterprise Plattform als lokale Installation und als SaaS-Lösung an. Dabei können Unternehmen sowohl zwischen internen 3D-Druckkapazitäten wählen als auch auf externe 3D-Druckdienstleister aus dem On-Demand-Netzwerk von 3YOURMIND zurückgreifen, um ihre Fertigungskapazitäten flexibel dem Bedarf anzupassen. 

Dabei bietet 3YOURMIND seinen Kunden auf den 3YOURMIND-Plattformen sowohl Verschlüsselungstechnologien als auch den Schutz des geistigen Eigentums beim Senden von Dateien an 3D-Druckdienstleister. Die Identify3D-Technologie stellt sicher, dass AM-Bauteile nur in der genehmigten Menge, Fertigungsverfahren, dem gewünschten Material oder exakt in dem ausgewählten industriellen 3D-Drucker produziert werden, wie es vorab über 3YOURMIND Enterprise bestellt und freigegeben wurde.

"Wir bieten unseren Kunden seit jeher stabile, unkomplizierte und zugleich sichere Plattformen für die Additive Fertigung. Durch die Kooperation mit Identify3D integrieren wir nun eine zweite Sicherheitsstufe für geistiges Eigentum sowie die sichere Verschlüsselung der relevanten Produktionsfaktoren." Philipp Stelzer, Leiter Vertrieb und Marketing, 3YOURMIND.

Smart Contracts als wichtiger Bestandteil künftiger Produktionsprozesse
3YOURMIND und Identify3D arbeiten zudem daran, die Programmier-Struktur für Smart Contracts zu entwickeln, um Aufträge und die dazugehörigen rechtlichen Vereinbarungen laufend anzupassen und alle Schritte bis hin zu einer erfolgreichen Fertigung zu dokumentieren. Das ist ein wesentlicher Bestandteil der flexiblen Fertigung - dadurch erhalten Unternehmen mittels automatisierter Prozesse die Möglichkeit, ihre Bauteile zuverlässig und sicher an AM-Dienstleister auf der ganzen Welt zu übermitteln und direkt vor Ort von diesen produzieren zu lassen. 

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Additive Fertigung: Gewinner der „formnext Start-up Challenge“

Additive FertigungGewinner der „formnext Start-up Challenge“

Mit herausragenden Innovationen, die weitere Wege der Additiven Fertigung zeichnen, begeistern die Gewinner der „formnext Start-up Challenge 2017“. Die jungen Unternehmen AIM3D, AM Technologies, Authentise, Elementum 3D und Identify3D konnten mit ihren Einreichungen die internationale Jury überzeugen.

…mehr

Kontakt zur Redaktion

WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Redaktion smart engineering
Julius-Reiber-Straße 15
64293 Darmstadt

Tel.: +49 6151 3096-1321
Fax: +49 6151 3096-4321

E-Mail: info@weka-businessmedien.de

Pressemitteilungen

Senden Sie uns Ihre Pressemitteilungen und Personalmeldungen zu, damit wir Ihr Unternehmen redaktionell berücksichtigen können und jederzeit auf dem neuesten Stand sind. Senden Sie uns Ihre Informationen einfach per E-Mail.

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

Anzeige
Anzeige