smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Hardware, Sensors & More> Server/Workstation/PC>

Siemens präsentiert schnelles Industrial-Tablet

Industrie-PCUltraschnelles Industrial-Tablet von Siemens

Siemens bringt erstmals einen Tablet-PC für die Anwendung in der Industrie auf den Markt. Laut Anbieter ist der Simatic ITP1000 der derzeit schnellste am Markt. Ausgestattet ist er ist mit projektiv-kapazitivem 10,1-Zoll-Multitouch-Display, neuester Prozessortechnologie Intel Core i5 Skylake sowie dem Trusted Platform Module.

sep
sep
sep
sep
Industrie-PC: Ultraschnelles Industrial-Tablet von Siemens

Vom Design für den industriellen Einsatz ausgelegt, ist Simatic ITP1000 insbesondere für Service, Fertigung, Mess- und Prüftechnik sowie zum Bedienen und Beobachten geeignet. Der Tablet-PC unterstützt Windows 7 und Windows 10. Mit vielfältigen Schnittstellen und durchdachten Produktfeatures ist Simatic ITP1000 flexibel verwendbar sowie in neue und bestehende Anlagenkonzepte integrierbar. Mit langzeitverfügbaren Komponenten, wie bei allen Simatic-PCs, lässt sich auch der neue Tablet-PC Simatic ITP1000 viele Jahre einsetzen.

Chipsatz mit neuester Intel Skylake Technologie
Für anspruchsvolle Aufgaben wird im Industrial-Tablet-PC Simatic ITP1000 ein leistungsfähiger Chipsatz mit neuester Intel Skylake Technologie verwendet. Der DDR4 RAM ist bis zu 16 Gigabyte erweiterbar, zusätzlich ergänzt eine 256 oder 512 Gigabyte große SSD (Solid State Drive) das Gerät. Mit praxisnahen Industriefunktionen, wie RFID (Radio Frequency Identification), Barcodeleser, Kamera und sechs frei programmierbaren Funktionstasten, lassen sich individuelle Automatisierungsaufgaben flexibel lösen. Dies wird auch durch vielfältige Schnittstellen unterstützt – zum Beispiel Bluetooth, WAN, 1-Gigabit-LAN, seriell RS232 DC-in, miniDP und SD-Kartenslot sowie 1 x USB Typ-C und 2 x USB 3.0. Zum Schutz von System und Daten ist ein TPM 2.0-Modul sowie ein Kensington Lock zum Diebstahlschutz integriert. Mit der optionalen Docking-Station, die mit einem Port-Replikator versehen und praxistauglich für das Einhand-Docking konzipiert ist, lässt sich der neue Tablet-PC von Siemens auch als vollwertiger Arbeitsplatz mit externem Monitor einsetzen.

Anzeige

Vielseitig einsetzbar
Typische Anwendungen des Industrial-Tablet-PC Simatic ITP1000 im Service sind Anleitungs-Filme für einfache Wartungsaufgaben, ortsabhängige Service-Informationen und der Remote-Zugriff auf Anlagen. Bei der Mess-/Prüftechnik werden die neuen Tablet-PC unter anderem für die mechatronische Simulation eingesetzt, etwa zur Optimierung der Geräuschentwicklung in Automobilen oder Flugzeugen, oder auch zur Messung von Energieverbrauch, Durchfluss und Temperatur. Einsatzszenarien in der Fertigung sind Filme zum Anlernen neuer Mitarbeiter, mobile Montageplätze, Qualitätsmanagement, Kommissionierwaagen oder fahrerlose Transportsysteme. Beim Bedienen und Beobachten eignet sich Simatic ITP1000 etwa für standortabhängige Aufgaben, zum Beispiel die Indoor-Navigation, den Smart-Access-Zugriff auf Panels oder die webbasierte Visualisierung. Office-Applikationen, wie etwa die Excel-Auswertung von Produktionsdaten, runden die flexiblen Anwendungsmöglichkeiten des neuen Industrial-Tablet-PCs von Siemens ab.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Smart Industry: Live-Show von Industrie 4.0

Smart IndustryLive-Show von Industrie 4.0

In der neuen "Arena der Digitalisierung" zeigt Siemens auf über 800 Quadratmetern Kunden und Partnern, wie Digitalisierung in der Metallbearbeitung und Motorenproduktion eingesetzt wird und welche Ergebnisse damit erzielt werden können. 

…mehr
CAD-Systeme: Coffee meets CAD

CAD-SystemeCoffee meets CAD

Espresso Macchiato, Doppio oder Caffè Americano: Kaffeemaschinen von Thermoplan brühen – nicht nur bei Starbucks – auch ausgefallene Kundenwünsche auf Knopfdruck frisch auf. Das im schweizerischen Weggis ansässige Unternehmen setzt bei der Entwicklung seiner Vollautomaten bereits seit dem Jahr 2000 auf das CAD-System Solid Edge von Siemens PLM. 

…mehr
Digital-Business für Energieversorger: Vereinbarung zwischen Siemens und SAP

Digital-Business für EnergieversorgerVereinbarung zwischen Siemens und SAP

Siemens und SAP haben eine globale Wiederverkäufervereinbarung unterzeichnet, die es SAP ermöglicht, künftig das Meter-Data-Managementsystem EnergyIP von Siemens zusammen mit seiner Unternehmenssoftware für Energieversorger zu vertreiben.

…mehr
HANNOVER MESSE 2017: Siemens baut Digital Entreprise aus

HANNOVER MESSE 2017Siemens baut Digital Entreprise aus

Dr. Jan Mrosik, CEO der Division Digital Factory, Dr. Jürgen Brandes, CEO Process Industries and Drives, und Dr. Beatrix Natter, CEO der Business Unit Transformers bei Energy Management, gaben am Dienstag im Rahmen der traditionellen Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe einen Vorgeschmack auf die neuesten Produktinnovationen und den Messeauftritt, der in diesem Jahr unter dem Motto "Discover the value of the Digital Enterprise" steht.

…mehr
Digital Twin: Neue Möglichkeiten in der Simulation

Digital TwinNeue Möglichkeiten in der Simulation

Mit Siemens-Software STAR-CCM+® können Unternehmen ihre Fähigkeit zur digitalen Simulation und ihr Verständnis der Leistungen eines Produkts unter realistischen Einsatzbedingungen erweitern, indem sie einen digitalen Doppelgänger verwenden – ein exaktes virtuelles Modell der physischen Beschaffenheit sowie der Leistungsmerkmale eines Produkts.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker