smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> PLM/ERP/MES>

Gipfeltreffen zu Industrie 4.0

MES in der KabelverarbeitungKabelsatzfertigung steuern und optimieren

MES in der Kabelverarbeitung: Kabelsatzfertigung steuern und optimieren

Komax Wire, Schweizer Spezialist für Lösungen zur Kabelverarbeitung, und der MES-Hersteller iTAC Software haben ein gemeinsam entwickeltes Manufacturing Execution System (MES) vorgestellt, das speziell auf die kabelverarbeitende Industrie ausgerichtet ist.

…mehr

MES"Gipfeltreffen" zu Industrie 4.0

gbo datacomp, ein führender Experte für umfassende MES-Lösungen, setzt seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe gbo MES Special auf der Zugspitze fort. Das Gipfeltreffen findet am 01. Juni 2017 statt. Im Mittelpunkt steht die Aufgabenstellung „fit für Industrie 4.0“. Dieses Treffen ist die 4. Veranstaltung in diesem Jahr im Rahmen der „gbo MES specials“ bei denen die Teilnehmer vor allen Dingen ein praxisorientiertes Programm erwartet.

sep
sep
sep
sep
MES: "Gipfeltreffen" zu Industrie 4.0

„Aus Erfahrung wissen wir, dass sich anhand von Best-Practice-Beispielen am besten demonstrieren lässt, wie flexible MES-Lösungen die steigenden Anforderungen an Qualitätssicherung und Kosteneffizienz erfüllen“, beginnt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp. Deshalb ist das Programm des abwechslungsreichen Tages so aufgebaut, dass sich Zukunftswissen, Visionen und praktische Umsetzungsbeispiele ergänzen. Und natürlich kommt Netzwerken der Teilnehmer untereinander nicht zu kurz. „Auch hier können wir auf die Erfahrung zurückgreifen, dass den Teilnehmern individuelle Gespräche sehr wichtig sind. Man vernetzt sich, tauscht sich über ähnliche Erfahrungen aus und profitiert vom Wissen anderer“, erläutert Möller, der mit seinem Team vollzählig auf der Zugspitze dabei sein wird.

Anzeige

Mit Blick auf die Alpen erläutern die gbo Experten, wie sich vorhandene Technologien mit praktischen Schnittstellenlösungen und ausgesuchten MES-Modulen zu einer modernen Software-Architektur ausbauen lassen. Um als produzierendes Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Produktionsprozesse umfassend digitalisiert werden. Hier kommt es auf die Analyse der Daten an, um die Optimierungspotenziale zu heben und ein Höchstmaß an Transparenz zu erreichen.

Welche Anforderungen hierbei ein MES erfüllen muss, demonstrieren die Fachleute der gbo in praxisnahen Vorträgen. Die Fertigungsprozesse der Unternehmen sind sehr unterschiedlich und deshalb reicht ein MES von der Stange nicht aus, um die jeweiligen Anforderungen abzudecken. Eine modulare Standardlösung, die individuell angepasst wird, macht den Unterschied. Daher stellt gbo auf der Zugspitze den modularen Ansatz in den Mittelpunkt. Wie bereits von den vergangenen „gbo MES specials“ bekannt, erhalten die Teilnehmer reichlich Gelegenheit, um sich sowohl mit den gbo-Profis als auch mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und so neue Einblicke und Perspektiven zu gewinnen.

„MES in der Produktion - Transparenz und Effizienz für Industrie 4.0“
1. Juni 2017, Zugspitze

Anmeldungen nimmt gbo datacomp auf der Webseite oder telefonisch unter +49 6253 808500 gerne entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl begrenzt.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

ERPPSI erhält Auftrag von AERIUS Marine GmbH

Das PSI-Tochterunternehmen PSI Automotive & Industry GmbH wurde von dem Hamburger Unternehmen AERIUS Marine GmbH mit der Implementierung der neuen Version 9 des ERP-Systems PSIpenta beauftragt. PSIpenta konsolidiert eine umfangreich gewachsene Systemlandschaft und löst das bisherige System ab.

…mehr
Industrie 4.0: OPC-UA Server in der Maschinenkommunikation

Industrie 4.0OPC-UA Server in der Maschinenkommunikation

Das Thema Standardisierung, vor allem hinsichtlich Maschinenkommunikation, ist eine der großen Herausforderung bei der Umsetzung von Industrie-4.0-Maßnahmen. Mit dem neuen Release 19 der MES-Lösung cronetwork setzt Softwareanbieter Industrie Informatik mit einem integrierten OPC-UA Server auf Standardkommunikation im maschinellen Umfeld.

…mehr
MES: Prozessdaten im Blick

MESProzessdaten im Blick

In einer modernen Produktion bieten neben Maschinen- und Betriebsdaten auch die Prozessdaten jede Menge Potential zur Prozessoptimierung. MES-Anbieter Proxia bietet ein Prozessdaten-Modul, das Temperaturen, Drücke oder Geschwindigkeiten speichert, verwertet und visualisiert und damit einen weiteren Baustein zur Smart Factory bietet.

…mehr
CAD/CAM & MES: Tempo für die verlängerte Werkbank

CAD/CAM & MESTempo für die verlängerte Werkbank

„Lieferung innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestelleingang.“ Das verspricht die norddeutsche Makro Handels-GmbH für Laserzuschnitte aus ihrem Hause. Auch dank der Software-Komplettlösung von Lantek...

…mehr
MES in der Kabelverarbeitung: Kabelsatzfertigung steuern und optimieren

MES in der KabelverarbeitungKabelsatzfertigung steuern und optimieren

Komax Wire, Schweizer Spezialist für Lösungen zur Kabelverarbeitung, und der MES-Hersteller iTAC Software haben ein gemeinsam entwickeltes Manufacturing Execution System (MES) vorgestellt, das speziell auf die kabelverarbeitende Industrie ausgerichtet ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Anzeige - Highlight der Woche

Wirtschaftliche Vorteile durch Projektcontrolling


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Hexagon AB das Highlight der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Highlight der Woche oder direkt bei: http://hexagonppm.com

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker