smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

Karrierepreis Engineer Powerwoman

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

HANNOVER MESSE 2017MINT Powerwoman gesucht

Mit dem Karrierepreis „Engineer Powerwoman“ zeichnet die Deutsche Messe bereits zum fünften Mal eine Frau aus, die durch ihr Engagement, ihre Ideen oder ihre Arbeit innovative Akzente im technischen Umfeld eines Unternehmens setzt oder entscheidend vorangebracht hat. Die Ausschreibung richtet sich an alle Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland. Pro Unternehmen ist nur eine Nominierung möglich.

HANNOVER MESSE 2017: MINT Powerwoman gesucht

Die Ehrung erfolgt am 28. April im Rahmen des Karrierekongresses WoMenPower, den die Deutsche Messe seit mehr als zehn Jahren am Freitag der HANNOVER MESSE organisiert. Der Preis wird im Rahmen der Eröffnung durch Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, übergeben. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2017.

Der Karrierepreis ist mit 5 000 Euro dotiert. Die Bewerbung ist kostenlos. Ausgewählt wird die Engineer Powerwoman 2017 von einer unabhängigen Jury, die aus den Mitgliedern des Kongressbeirats besteht. Die Ausschreibungsunterlagen stehen im Internet auf der Seite http://www.womenpower-kongress.de zum Download bereit.

Anzeige
Weitere Beiträge zuMINTHannover Messe 2017

Engineer Powerwoman 2016
Herna Munoz-Galeano, Geschäftsführerin der HMG System Engineering GmbH, ist die Engineer Powerwoman 2016. Munoz-Galeano ist sowohl Diplom-Ingenieurin als auch Diplom-Informatikerin. Sie verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in Spezifikation, Entwicklung, Systemintegration und Tests von IT-Systemen in der Medizintechnik. HMG konzentriert sich dabei auf komplexe Projekte zur Realisierung von personalisierter Medizin mit dem Schwerpunkt der industriellen Forschung. Diversity im Unternehmen ist für Munoz-Galeano keine graue Theorie oder bloßes Schlagwort, sondern gelebter Alltag. Ihr Team umfasst 17 Frauen und 18 Männer mit 13 Fachrichtungen aus acht Nationen. Nachwuchs- und Frauenförderung sind bei HMG ebenso selbstverständlich wie individuelle Weiterbildung und familiengerechte Arbeitszeitmodelle.

Hauptsponsoren der Veranstaltung sind Audi, Continental und Harting sowie Deloitte, Robert Bosch, WAGO Kontakttechnik und die Bundeswehr.

Weitere Beiträge zum Thema

Industrie 4.0Hier machen Frauen Karriere

Am 17. Juni findet die women&work, Europas größter Messe-Kongress für Frauen, zum 7. Mal in Bonn statt. Über 100 Top-Arbeitgeber präsentieren das „Who-is-Who“ der deutschen Wirtschaft, die Interesse an weiblichen Fach- und Führungskräften haben. Wer sich für vorterminierte Vier-Augen-Gespräche bei den Unternehmen anmelden möchte, kann das noch bis zum 12. Juni tun. Der Messebesuch ist kostenfrei.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Industrie 4.0in-tech mit Investor BDStar auf Wachstumskurs

Der Engineering-Spezialist in-tech stellt die Weichen auf Wachstum: Das Unternehmen will zum führenden Anbieter für Digitalisierung in den Branchen Automotive und Industrie werden. Dazu holt sich das Garchinger Unternehmen mit dem Partner BDStar einen Investor ins Boot. BDStar hat am Freitag Anteile an in-tech erworben.

…mehr

ÜbernahmeAltair übernimmt MODELiiS

Altair hat das Unternehmen MODELiiS, ein Anbieter von Software für die Entwurfsautomatisierung elektronischer Systeme (Electronic Design Automation, kurz EDA) für die Modellierung von Schaltkreisen, Systemdesign und Simulationswerkzeugen, mit Sitz in Grenoble, Frankreich, übernommen. 

…mehr
Clouds: Chancen für IT- und Fachbereiche

CloudsChancen für IT- und Fachbereiche

Vom vielfach diskutierten Trendthema zum immer häufiger genutzten Digitalisierungsmotor: Die IDC hat jüngst herausgefunden, dass die Cloud-Umsätze in Deutschland von 2,8 Milliarden Euro im Jahr 2015 auf neun Milliarden Euro bis 2020 anwachsen werden.

…mehr
Smart Industry: Live-Show von Industrie 4.0

Smart IndustryLive-Show von Industrie 4.0

In der neuen "Arena der Digitalisierung" zeigt Siemens auf über 800 Quadratmetern Kunden und Partnern, wie Digitalisierung in der Metallbearbeitung und Motorenproduktion eingesetzt wird und welche Ergebnisse damit erzielt werden können. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker