smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Ausbildung> Archiv>

Innovation Hub von Schaeffler und Factory Berlin

Digitale TransformationInnovation Hub für Zulieferer-Industrie

Vertreter des Unternehmens Schaeffler und des Gründer-Campus Factory Berlin unterzeichneten eine Partnerschaft für ein sogenanntes „Innovation Hub“. Dieses soll dem Automobil- und Industriezulieferer ein professionelles Umfeld und optimale Ressourcen für seine Digitalisierungs- und Innovationsinitiativen bieten.

Digitale Transformation: Innovation Hub für Zulieferer-Industrie

Ihren Partnern dient die Factory Berlin als Plattform für gegenseitige Vernetzung und Zusammenarbeit. Konzerne und mittelständische Unternehmen können sich hier für die Transformation und Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle Unterstützung holen. So bringt jetzt auch Schaeffler als Partner seine Erfahrung als global agierendes Technologieunternehmen mit ein und profitiert andererseits vom Know-how der angesiedelten Start-ups.

"Die Factory Berlin ist für uns ein idealer Ort, um uns mit jungen Unternehmen und digitalen Talenten über Industriegrenzen hinweg auszutauschen und gemeinsam die Zukunft der Mobilität zu gestalten. Hier können wir in inspirierender Umgebung mit Gründerspirit unsere Digitalisierungs- und Innovationsthemen kontinuierlich vorantreiben“, äußerte sich Prof. Dr. Tim Hosenfeldt, Leiter Zentrale Innovation bei Schaeffler, positiv über die Atmosphäre und den „Gründergeist“ der Factory.

Anzeige

Als einen zentralen inhaltlichen Schwerpunkt seiner Strategie „Mobilität für morgen“ treibt Schaeffler die Digitalisierung aktiv voran. Dabei geht es unter anderem darum, bestehende Geschäftsmodelle zu erweitern und neue zu entwickeln. „Digitalisierung erfordert die Schaffung eines Eco-Systems. Durch die Factory Berlin möchten wir stärker mit Start-ups zusammenwachsen, um unsere digitale Strategie – die ‚Digitale Agenda‘ – zielgerichtet, schnell und mit den richtigen Partnern umzusetzen“, sagte Gerhard Baum, Chief Digital Officer der Schaeffler AG. Im Fall von Schaeffler umfasst das digitale Eco-System die Zusammenarbeit von Zulieferern, Partnern, Kunden, Universitäten, Forschungseinrichtungen und innovativen Start-ups. Im Fokus steht dabei, neue digitale Services für Kunden zu schaffen.

Die Factory Berlin vereint als Gründercampus auf 16.000 Quadratmetern Bürofläche Start-ups und etablierte Technologie-Unternehmen. Der Online-Musikdienst SoundCloud und die amerikanische Mobilitätsplattform Uber haben auf dem Areal Büros. Neben den großen Namen arbeiten aber auch kleine Firmen in der Factory.

CEO und Gründer der Factory Berlin, Udo Schloemer, hebt die Bedeutung von Schaeffler als Partner hervor: „In der Factory bringen wir Start-ups, Konzerne und Mittelstand zusammen und formen gemeinsam die digitale Welt. Mit Schaeffler als Partner wird unsere Community um einen Mobilitätsexperten ergänzt, der das Potential von Innovationen für den Unternehmenserfolg verstanden hat.

Weitere Beiträge zum Thema

CES Digital Visions: Schaeffler macht mobil für die Zukunft

CES Digital VisionsSchaeffler macht mobil für die Zukunft

Auf der International Consumer Electronics Show 2017 zeigt Schaeffler, wie Visionen von automatisiertem Fahren, Elektrifizierung und Vernetzung in die Realität gebracht werden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Hannover Messe 2018: Mexiko wird Partnerland

Hannover Messe 2018Mexiko wird Partnerland

Mit einer feierlichen Vertragsunterzeichnung haben heute Vertreter der Deutschen Messe AG und der mexikanischen Seite die Partnerland-Beteiligung auf der diesjährigen HANNOVER MESSE besiegelt. Für Mexiko stehen die weitere Stärkung der Industrieproduktion, Energie- und Umwelttechnologien, Berufsausbildung, Startups und Auslandsinvestitionen ganz oben auf der Agenda für 2018.

…mehr
Hannover Messe 2017: Das IoT konkret nutzen

Hannover Messe 2017Das IoT konkret nutzen

Mit einer durchgängigen und flexiblen digitalen Infrastruktur ermöglicht Schaeffler einen schnellen und einfachen Einstieg in die Welt von Industrie 4.0. Mit sensorisierten Komponenten, anwendungsspezifischen Lösungen und cloudbasierten Services können Hersteller und Betreiber von Maschinen und Anlagen das Internet der Dinge konkret anwenden und nutzen.

…mehr
Hannover Messe 2017: Vorpremiere eines neuen Systems

Hannover Messe 2017Vorpremiere eines neuen Systems

Auf der Hannover Messe 2017 präsentiert das polnische Unternehmen APA Group technologische Lösungen im Bereich von  Industrieautomation, IoT und Big Data. 

…mehr
HANNOVER MESSE 2017: fleXstructures gewinnt ROBOTICS AWARD 2017

HANNOVER MESSE 2017fleXstructures gewinnt ROBOTICS AWARD 2017

Die Entscheidung ist gefallen, der Sieger wurde gebührend gefeiert. Der ROBOTICS AWARD 2017 geht an die fleXstructures GmbH aus Kaiserslautern. Die Jury wählt damit ein vergleichsweise junges Unternehmen auf den ersten Rang, das sich mit einer smarten Softwarelösung beworben hatte.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker