smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

Gleason übernimmt die KISSsoft AG

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

ÜbernahmeGleason übernimmt KISSsoft AG

Die Gleason Corporation teilt mit, dass sie die Firma KISSsoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen hat. KISSsoft ist ein Marktführer in der Entwicklung von Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe und bedient Kunden in vielen unterschiedlichen Industriebereichen weltweit.

Dr. Ulrich Kissling, Gründer und Geschäftsführer der KISSsoft AG, äussert sich dazu: “Wir sind über die zukünftige Partnerschaft mit Gleason sehr glücklich. Gleasons Mission der Total Gear Solutions, die bekannten Stärken im Kegelraddesign und die Position als Marktführer für Produktions- und Messsysteme von Verzahnungen – wir wollten diese Gelegenheit, unseren Kunden neue Lösungen anzubieten, keinesfalls ungenutzt verstreichen lassen. Darüberhinaus werden Gleasons globale Reichweite und die langfristigen Kundenbeziehungen in der Verzahnungsindustrie neue Türen für unsere Produkte öffnen.”

John J. Perrotti, President und Chief Executive Officer der Gleason Corporation, merkt zudem an: “Mit der Vereinigung von KISSsoft und Gleason werden bedeutende Synergieeffekte freigesetzt und wir können unseren Kunden jetzt einen erheblichen Mehrwert durch die direkte Verbindung von Entwurfs- und Produktions-Know-how anbieten. Der Zusammenschluss eröffnet das Potential, die Design-Effizienz und die optimale Herstellmethode für neue Designs radikal zu verbessern. Das KISSsoft-Team hat einen grossen Stamm loyaler Kunden aufgebaut und wir freuen uns darauf, diese Kunden in Zukunft zusammen mit KISSsoft zu bedienen.”

Anzeige
Weitere Beiträge zuSimulationssoftware

Das Management-Team und die gesamte Belegschaft von KISSsoft werden in unveränderter Form übernommen und stehen den Kunden weiterhin wie gewohnt zur Seite.

Weitere Beiträge zum Thema

Simulation einer Halterung nach der additiven Fertigung

Additive Fertigung von MetallteilenSimufact launcht Prozesssimulationssoftware

Simufact Engineering präsentiert auf der Formnext erstmals die Softwarelösung Simufact Additive zur Simulation von additiven Fertigungsverfahren für Metallteile.

…mehr
Simulationssoftware: Neue Softwarewerkzeuge für die additive Fertigung

SimulationssoftwareNeue Softwarewerkzeuge für die additive Fertigung

Altair präsentiert auf der diesjährigen Formnext in Frankfurt die neuesten Versionen seiner Simulationssoftware Suite Hyper Works 14.0 und der Solid Thinking Konzeptdesign- und Optimierungswerkzeuge Evolve und Inspire 2016.

…mehr
Umform- und Schweißsimulation: Simufact zeigt neue Softwarelösungen

Umform- und SchweißsimulationSimufact zeigt neue Softwarelösungen

Seit Dienstag läuft die Euroblech in Hannover auf Hochtouren, mit gleich drei Produktneuheiten für die Umform- und Schweißsimulation ist Simufact dabei.

…mehr
Technische Simulation: Sportliche Simulation

Technische SimulationSportliche Simulation

Sportprofis, Trainer und Amateure suchen nach immer neuen Möglichkeiten, die Leistung zu optimieren, den Komfort zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Gleichzeitig müssen die Hersteller von Sportprodukten Technologien erforschen, um Innovationen schneller umzusetzen.

…mehr
Produktsimulation

SimulationstechnikAutomobilbau: Produktsimulation für jeden Ingenieur

Der Automobilzulieferer Klubert + Schmidt hat sich für die Simulationslösung Ansys AIM entschieden, um damit zukünftig erweiterte Produktsimulationen durchzuführen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker