smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Studie: Sharepoint Server für ECM

NachrichtenStudie: Sharepoint Server für ECM

Eine aktuelle Studie von Pentadoc beschäftigt sich mit dem Einsatz des Sharepoint Server von Microsoft für das Enterprise Content Management (ECM). Auch wenn der Funktionsumfang bei weitem noch nicht vollständig den eines wirklichen ECM-Systems abdeckt, so hat allein die Marktpräsenz von Microsoft für viel Bewegung gesorgt. So haben es auch die meisten ECM-Hersteller verstanden, sich mit Sharepoint zu positionieren und ihren eigenen Funktionsumfang entsprechend zu erweitern. Es ist bekannt, dass Sharepoint während der letzten zwei bis drei Jahre in immer mehr Unternehmen Einzug gehalten hat. Doch wie sieht die tatsächliche Nutzung aus? In welchen Bereichen und mit welcher Zielsetzung wird die Technik eingesetzt? Welche Möglichkeiten sehen auch bisherige Nicht-Anwender und wie wird Sharepoint in Bezug zu ECM gesehen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen hat sich Pentadoc Radar nun in einer eigens zum Thema erstellten Umfrage von rund 100 Unternehmen im deutschsprachigen Raum auseinandergesetzt. Die Umfrage bestätigt, dass etwa 53 Prozent der Unternehmen setzen das Microsoft Produkt aktiv ein; ein Drittel der Unternehmen führte die Lösung mit der Zielsetzung der Nutzung als DMS/ECM ein; mehr als 50 Prozent der Nutzer planen den kurzfristigen Umstieg auf SPS 2010 und fast 60 Prozent der Nicht-Anwender planen die Einführung von Sharepoint als DMS.
Die Befragung ergab auch, dass bei 30,2 Prozent der befragten Unternehmen organisatorische Probleme und bei je 27,9 Prozent Probleme mit der Nutzerakzeptanz und dem -verständnis bei der Einführung von Sharepoint auftraten. Hier zeige sich laut den Autoren der Studie deutlich, dass diese Lösung auch nur ein technisches Hilfsmittel ist und keine ECM-Lösung. Zu einer funktionierenden ECM-Lösung brauche es – neben der Technik – eben auch ein organisatorisches Konzept, stets nach dem Motto: Erst Strategie, dann Technik. -sg-

Anzeige
Nachrichten: Studie: Sharepoint  Server für ECM

Pentadoc AG, Frankfurt Tel. 069/97503-482, www.pentadoc.com

Weitere Beiträge zum Thema

Cebit 2016

Cebit 2016:Die digitale Wirtschaft

Das Thema der Cebit 2016 lautet „d!conomy: join – create – succeed“. Mit diesem etwas sperrigen Motto rückt die Cebit vom 14. bis 18. März 2016 den Menschen und seine Rolle als Entscheider und Gestalter der digitalen Transformation in den Mittelpunkt.

…mehr
windream

ECM/DMSECM in der sechsten Generation

Der ECM-Spezialist windream hat die aktuelle Version seiner Software in der sechsten Generation vorgestellt. Diese wird unterscheidet sich nicht nur in technologischer, sondern auch in funktionaler Hinsicht deutlich von früheren windream-Releases.

…mehr
ECM von windream in der Version 6.

ECM/DMSECM in der sechsten Generation

Im Messefokus von windream steht die aktuelle Version der ECM-Software in der sechsten Generation. Diese wird unterscheidet sich nicht nur in technologischer, sondern auch in funktionaler Hinsicht deutlich von früheren windream-Releases.

…mehr
Elo ECM

ECM/DMS/ERPECM trifft ERP

Der Stuttgarter ERP-Anbieter Avista rundet seine Software avista-ERP mit der Integration der ECM-Lösungen der Elo Digital Office Elo-Professional für den Mittelstand und Elo-Enterprise für größere Unternehmen ab.

…mehr
Digitalisierung

MesseCebit: Die Digitalisierung der Unternehmen

Mit zahlreichen neuen, maßgeschneiderten Angeboten unterstützt die Cebit in diesem Jahr den Mittelstand bei der Digitalisierung. „Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor der Frage, welche digitalen Anwendungen sie einsetzen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker