smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Dem Kundenwunsch folgen

NachrichtenDem Kundenwunsch folgen

ist leider nicht immer ganz einfach. Vor allem in der Produktentwicklung muss der Konstrukteur auch auf das Machbare achten. PTC möchte nun mit Windchill Requirements-Link eine Brücke zwischen Produktanforderungen und der Entwicklung bauen. Die Software soll das Daten- und Prozessmanagement unterstützen. Kunden- und Marktanforderungen sollen so von den Entwicklungsergebnissen abgedeckt und im Entwicklungsprozess angemessen verifiziert werden. Anwender sollen zudem von kürzeren Markteinführungszeiten, verbesserter Qualität sowie reduzierten Kosten profitieren.

Nachrichten: Dem Kundenwunsch folgen

Die Erfassung und Koordination von Anforderungen ist ein kritischer Prozess innerhalb der Produktentwicklung, der darauf abzielt, Kunden- und Marktbedürfnisse in priorisierte Anforderungen, Ziele und Restriktionen umzusetzen. Gleichzeitig muss eine bidirektionale Nachvollziehbarkeit zwischen Anforderungen, Analysedokumenten, Produktentwürfen, Stücklisten und Prüfdaten eingerichtet werden. Für viele Kunden ist es schwierig, die Anforderungen korrekt zu definieren, auszuwählen, und sicherzustellen, dass sie im gesamten Entwicklungsprozess sichtbar bleiben, und die Wechselbeziehungen zwischen den Anforderungen und Produktdaten transparent bleiben.

Anzeige

»Es ist wichtig zu verstehen, wie jede einzelne Kundenanforderung sich auf sämtliche Komponenten einer Produktstruktur auswirkt. Dies bestimmt unseren Konstruktionsansatz und stellt außerdem sicher, dass alle Anforderungen überprüfbar sind«, erklärt Eric Krieg, Mechanical Design Discipline Lead bei Pratt & Whitney Rocketdyne. »Genauso wichtig ist dieses Wissen, um zu verstehen, wie eine bestimmte Anforderungsänderung die Gesamtkosten und den Umfang des jeweiligen Projekts beeinflusst. Eine in das Produktlebenszyklusmanagement (PLM) integrierte Lösung für das Anforderungsmanagement kann sich sehr vorteilhaft auf den Zeit- und Arbeitsaufwand auswirken«, ergänzt er. -sg-

Parametric Technology (PTC) GmbH, Unterschleißheim Tel. 089/321060, http://www.ptc.com/germany

Weitere Beiträge zum Thema

Planungs- und Optimierungsfunktionen von Delmia Quintiq

FertigungsplanungPlanen und Terminieren

Dassault Systèmes hat mit der Übernahme von Ortems seine Produktpalette für Fertigung, Logistik und Lieferung erweitert. Gemeinsam mit den Planungs- und Optimierungsfunktionen von Delmia Quintiq lassen sich globale Abläufe planen, ausführen und optimieren.

…mehr
Delcam

CAD/CAM-SoftwareDie Spinne verschwindet

Die Spinne im Logo von Delcam war ein markantes Symbol des britischen Herstellers. Nach der Übernahme durch Autodesk im Februar 2014 ging nicht nur die Eigenständigkeit verloren, sondern auch viele Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen.

…mehr
CAD-Daten-gestützte Visualisierung

CAD-SoftwareVon CAD zur App

Die Digitalisierung steigert den „Bilderhunger“ von Unternehmen und treibt den Aufwand für Grafik-, Foto- und Filmerzeugung in extreme Höhen. Gerade Hersteller individuell anpassbarer Produkte setzen deshalb zunehmend auf Verfahren zur datengestützten Visualisierung.

…mehr
Auto

Product Lifecycle ManagementAutos aus dem 3D-Drucker

Eine Kooperation zwischen Siemens PLM Software und Local Motors soll die Entwicklung und den 3D-Druck von Autos in großem Maßstab voranbringen. Der Prozess nennt sich Direct Digital Manufacturing (DDM).

…mehr
Product Lifecycle Management: Geschlossene Prozessketten

Product Lifecycle ManagementGeschlossene Prozessketten

Eine schnelle Reaktion auf sich verändernde Märkte mit innovativen Produkten und durchgängigen Prozessen ist heute eine wesentliche Anforderung an die Unternehmen. Neue Methoden, Prozesse und IT-Unterstützung für den Produktentstehungsprozess sind gefordert.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker