smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> CAD/CAM> Elektro-CAD>

Solidworks für marine Elektromobilität

CAD/CAM für Elektro-MotorenVolle Elektrokraft voraus

Solidworks lud zur Vorstellung seiner PLM-Produkte der Version 2017 zu einem interessanten Kunden ein: Torqueedo. Das Münchner Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer mariner E-Motoren und setzt seit seiner Gründung 2004 die CAD/CAM-Lösung Solidworks für die Produktentwicklung ein.

CAD/CAM für Elektro-Motoren: Volle Elektrokraft voraus

Heute beschäftigt Torqueedo rund 100 Mitarbeiter und ist weltweit präsent. Dr. Ralf Plieninger, technischer Geschäftsführer bei Torqueedo nannte einige Besonderheiten der E-Antriebe: „Unsere Bootsmotoren sind extrem energieeffizient. Mit einem 100 W-Solarpanel kann man mit dem E-Motor Travel ohne zusätzlichen Energieverbrauch ein leichtes Boot mit einer Geschwindigkeit von 2-3 Knoten antreiben.“ Die Herausforderungen an die Motoren sind beeindruckend: Mehr als 15G schlagen durch die Wellen teilweise auf den Antrieb ein, Salzwasser und Batteriegase müssen sicher beherrscht werden. „Unsere Antriebe sind in der Effizienz weltweit führend. Wir erreichen durch unsere spezielle Konstruktion einen Wirkungsgrad von 56 Prozent, Wettbewerber liegen bei etwa 30 bis 36 Prozent“, ergänzt Geschäftsführer Plieninger. Damit sind sie allerdings immer noch jedem Verbrennungsantrieb mit Wirkungsgraden von maximal 20 Prozent überlegen, denn durch die langsame Drehzahl, die ein E-Antrieb realisieren kann, können die Schiffschrauben prinzipiell deutlich verlustärmer gebaut werden. Die Antriebspalette reicht von 1 PS bis zu 80 PS.

Anzeige

CAD/CAM für Elektro-Motoren
Realisiert werden diese konstruktiven Herausforderungen bei Torqueedo seit Jahren mit Hilfe der Softwarelösungen von Solidworks. Auf einer Pressekonferenz informierte die Dassault Système Tochter über die neue Version 2017 und die aktuellen Marktentwicklungen: Torqueedo ist einer von rund 240.000 Kunden weltweit, der unsere Lösungen einsetzt. Weltweit nutzen mehr als 3.1 Millionen Anwender unsere Konstruktions- und Entwicklungsanwendungen, auf die sie zeit- und ortsunabhängig von jedem Gerät aus zugreifen können“, sagte Uwe Burk, Country Manager Central Europe bei Solidworks. Eine der wichtigsten Neuheiten der 2017er-Version sei die Möglichkeit, Daten in Formaten anderer CAD/CAM-Lösungen verlustfrei einzulesen und weiterzuverarbeiten. Burk: „Derzeit können wir 3D-Daten von Autodesk Inventor, Catia V5, PTC, Siemens NX und Solid Edge direkt und verlustfrei einlesen, weiterverarbeiten und simulieren. Der Anwender bemerkt keinen Unterschied zwischen den eigenen Solidworks-Daten und den importierten Fremd-Daten.“ Dies bedeute einen enormen Fortschritt für Unternehmen, die mehrere CAD-Systeme einsetzen beziehungsweise mit Partnern arbeiten, die auf andere Systeme setzen.

Mehr Leistung und Effizienz
Die Version 2017 biete auch mehr Leistung und Effizienz sowie neue Einsatzmöglichkeiten, die sich an die papierlose Fertigung richten und durch die modellbasierte Definition (MBD) und das Leiterplattendesign (PCB) unterstützen. Sowohl neue als auch erfahrene Anwender könnten ihre Produktivität mit Simulationen erhöhen, indem sie die Funktionalitäten ihrer Konstruktionen analysieren, mögliche Fehler beheben, visualisieren und verifizieren noch bevor der erste Prototyp erstellt ist. Das dynamische Produktdatenmanagement (PDM) erlaubt eine stärkere Unterstützung standortübergreifender und remote arbeitender Teams.

Weitere Beiträge zum Thema

Mountainbike-Rahmen

CAM-SystemAus dem Vollen gefräst

Bei North Bucks Machining Ltd in Milton Keynes (UK) wurde mit einem aus dem Vollen gefrästen Mountainbike-Rahmen ein neues Referenzwerkstück für die Möglichkeiten der CAM-Suite Hypermill von Open Mind Technologies geschaffen.

…mehr
Fertigungsprozesse

CAD/CAM-SystemeHöchste Qualität für Produktionsprozesse

Die Maschinenbaufirma AFS fertigt Anlagen zur Oberflächenbehandlung beispielsweise von Verpackungen. Die Anforderungen an Verpackungen sind enorm hoch: Sie müssen haltbar sein, Frische garantieren und ansprechende Farben und Designs besitzen.

…mehr
Bearbeitungszentrum Endura 704 Linear

Aus der PraxisEinfach produktiver

Die Fooke GmbH, Hersteller großer fünfachsiger Portal-Fräsmaschinen, setzt in ihrem Vorführzentrum die Programmiersoftware WorkNC von Vero Software ein, die auch viele Fooke-Kunden nutzen.

…mehr
Fertigungstechnik: Volles Haus bei Tebis

FertigungstechnikVolles Haus bei Tebis

Unter dem Motto „Technologietage im Zeichen von 4.0“ veranstaltete der CAD/CAM-Spezialist Tebis sein Kundentreffen Ende Juni. Der Zuspruch war erstaunlich: Rund 600 Teilnehmer an zwei Tagen belegten, dass der Software-Hersteller die richtigen Themen und Redner auf der Agenda hatte.

…mehr
Hausmesse

FertigungstechnikTebis: Technologietage im Zeichen von 4.0

Die CAD/CAM-Experten von Tebis laden am 16. und 17. Juni 2016 zu ihrer Hausmesse an den Firmensitz in Martinsried bei München. Top aktuelle Themen rund um Industrie 4.0 sowie CAD- und CAM-Lösungen für den Werkzeug-, Formen- und Modellbau erwarten die Teilnehmer.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker