smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Produktentwicklung> Elektro-CAD>

M2M-Kommunikation - Neuer Webservice für Engineering 4.0

M2M-KommunikationNeuer Webservice für Engineering 4.0

Der Web-Communication-Server (WCS) erlaubt die sichere bidirektionale Kommunikation externer Systeme mit Aucotecs Plattform Engineering Base (EB) und entlastet so IT-Abteilungen. So geben ERP- oder EDM/PDM-Systeme ihre Daten direkt an die Business-Logik von EBs Mehrschicht-Architektur weiter.

Mehrschichtarchitektur von Engineering Base

Damit ist sichergestellt, dass das Datenmodell stets auch über externe Ergänzungen im Bilde ist und seine Änderungen zurückspielen kann, ohne extra Nutzer-Interaktion. Diese unmittelbare M2M-Kommunikation ist eine der Voraussetzungen, um im Engineering für Industrie 4.0 fit zu sein. Der WCS nutzt global gültige Standards, die die IT nicht zusätzlich belasten. Zudem wird „Predictive Maintenance“ mit dem WCS komfortabel und sicher - ohne Umweg über Client-Applikationen.

Aucotec hat nach eigener Aussage mit der EB-Plattform die Umsetzung der international verbindlichen IEC 81346 in einer Tiefe erreicht, die nur mit datenbankbasierten Systemen möglich ist. Die Norm schreibt den Anlagenaufbau als Objektmodell mit den drei unabhängigen Sichten „Produkt“, „Funktion“ und „Aufstellungsort“ vor und ist bei internationalen Ausschreibungen ein Muss. -mc-

Anzeige

Aucotec, Hannover, Tel. 0511/6103-0, www.aucotec.com

Weitere Beiträge zum Thema

CeBIT 2017: Servicemanagement in Echtzeit

CeBIT 2017Servicemanagement in Echtzeit

Die ams.group stellt die Weiterentwicklung ihres Industrie 4.0-Portfolios ins Zentrum ihres diesjährigen CeBIT-Auftritts. Dass Einzel-, Auftrags- und Variantenfertiger den Nutzen der vierten industriellen Revolution bereits jetzt erschließen können, zeigt ams am Anwendungsbeispiel Servicemanagement.

…mehr
Newsflash in eigener Sache: Aus PLM IT REPORT wird smart engineering

Newsflash in eigener SacheAus PLM IT REPORT wird smart engineering

Wir läuten eine Zeitenwende ein! Freuen Sie sich auf ein neues Konzept, einen neuen frischen Look und auf echten Mehrwert für unsere Abonnenten und neuen Leser. Kommenden Freitag, den 17. Februar, erscheint die erste Ausgabe von smart engineering. Das Magazin, das Industrie 4.0 wie kein anderes präsentiert.  

…mehr
ERP: Die Schnellen fressen die Langsamen

ERPDie Schnellen fressen die Langsamen

Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen. Wie ein Rund-um-die-Uhr-Anbieter, aufgestellt sein sollte und welche Bedeutung einem agilen ERP-System als Steuerungszentrale zukommt, hat der Mainzer ERP-Experte godesys zusammengefasst.

…mehr

ERPBranchenlösung für Ladenbauer

Wie können Ladenbauer die Risiken ihres komplexer werdenden Projektgeschäfts sicher managen? Diese Frage steht im Zentrum des Messeauftritts der ams.group auf der Euroshop 2017 in Düsseldorf.

…mehr
ERP: INFOX setzt auf godesys

ERPINFOX setzt auf godesys

godesys bringt Geschäftsprozesse bei INFOX auf Touren: Mit einer kosteneffizienten und agilen ERP-Lösung aus einer Hand überzeugte der Mainzer Geschäftssoftware-Anbieter godesys den Fulfillment-Dienstleister INFOX.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Wie es IFS mit SAP aufnehmen will

Der ERP-Markt ist hart umkämpft. Als weltweit größter Anbieter hat SAP die Führungsrolle seit vielen Jahren inne. Der Marktführer wird von vielen Seiten attackiert. Die Marktanalysten von Gardner attestieren dem Schwedischen Anbieter IFS eine starke Position.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker